Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Heute ist HOBBIT-TAG!

; Quelle: HDRF

Heute, am 22. September, haben nicht nur Bilbo und Frodo Geburtstag, sondern heute vor 70 Jahren ging der Roman THE HOBBIT auch das erste Mal über die Ladentheken und legte damit den Grundstein für ein ganzes Genre. Ein Anlass alle Neuigkeiten und Gerüchte rund um das kleine Volk Revue passieren zu lassen.

Vor 70 Jahren wurde mit dem Satz "In a hole in the ground there lived a hobbit" ein neues Kapitel Literaturgeschichte geschrieben. Pünktlich zum Jubiläum veröffentlichte Houghton Mifflin den THE HISTORY OF THE HOBBIT Buchschuber. Ähnlich wie bei der HISTORY OF MIDDLE-EARTH von Christopher Tolkien enthält diese Ausgabe alternative und kommentierte Versionen des UR-HOBBITS. Autor John Rateliff zieht Vergleiche zwischen längeren und fragmentarisch erhaltenen tolkienschen Textentwürfen und zeigt die Entwicklungen der Geschichte mitsamt ihrer mythologischen Wurzeln auf. Zusätzlich enthält der Schuber die Jubiläums-Ausgabe des HOBBITS im Design der Erstausgabe. Die liebevolle Aufmachung der Bücher wird mit Zeichungen von J.R.R. Tolkien ergänzt. tolkienlibrary.com hat ein ausführliches Interview mit dem Autor geführt.
-- HISTORY OF THE HOBBIT bei amazon.de

Phantastik-Couch.de würdigt das HOBBIT-Jubiläum mit einer launigen Hommage und verlost drei mal den Roman DER HOBBIT erschienen bei Klett-Cotta.

Die Situation um die Verfilmung des HOBBITS ist verworren wie eh und je. Zur Zeit besitzt MGM die Verleihrechte für den Film, die Produktionsrechte liegen bei New Line Cinema. Branchenkenner vermuten, dass es eine Kooperation der beiden Produktionsfirmen geben wird. MGM-Chef Harry Sloan kündigte an, dass man plane das Prequel zu DER HERR DER RINGE in zwei einzelne Filme zu unterteilen. Durch einen Rechststreit mit New Line hatte Regisseur Peter Jackson jede weitere Beteiligung seinerseits am HOBBIT ausgeschlossen. Kurzfristig waren Sam Raimi (SPIDERMAN) und Peter Weir (MASTER & COMMANDER) im Gespräch und es hatte bereits erste Verhandlungen mit diesen Regisseuren gegeben. Erst vor wenigen Tagen näherten sich die Produktionsfirmen wieder Peter Jackson an, der nun doch wieder als möglicher Regie- bzw. Produktions-Kandidat in Erwägung gezogen wird. Erwähnenswert sind auch die Gerüchte, dass alle Filmrechte gegen Ende des Jahres zurück an Filmproduzent Saul Zaentz fallen, wenn nicht bis zum 31. Dezember mit der Produktion begonnen wird. Der Hollywood-Mogul hatte die Filmrechte seinerzeit persönlich von J.R.R. Tolkien gekauft. Sollte sich dieses Gerücht bewahrheiten, stehen MGM und New Line Cinema derzeit unter extremem Zugzwang. Währenddessen brodelt im Internet auch die Gerüchteküche um eine mögliche Besetzung. Zuletzt sorgte ein Gespräch zwischen Schauspieler Martin Freeman (PER ANHALTER DURCH DIE GALAXIS) und Peter Jackson für Aufregung unter den Fans. Und auch das kürzliche Zusammentreffen von Ian Mckellen mit Jackson sorgte in Internetforen für wilde Spekulationen rund um die Rückkehr des Grauen Zauberers.

Fest steht, dass die Produktionsfirmen nicht nur gegen die Zeit spielen, sondern auch unter extremem Druck durch die Fans stehen. Jeder Schritt wird genau beobachtet und für viele Fans ist ein HOBBIT ohne Peter Jackson, Ian Mckellen (Gandalf), Hugo Weaving (Elrond) oder Andy Serkis (Gollum) unvorstellbar. Also liebe Filmbosse in Hollywood, kommt endlich aus den Puschen!!

Wer über diese Themen mit anderen Fans diskutieren möchte, kann dies in unserem Forum tun. Hier eine Auswahl der spannensten Threads zu dem Thema:
-- Gerüchte rund um den HOBBIT-Film
-- Diskussion zur HISTORY OF THE HOBBIT
-- 70 Jahre THE HOBBIT

Sponsor
Anzeige

DER HOBBIT Teil 3 Countdown

Tage
:
Stunden
:
Minuten
:
Sekunden

Neues aus den Benutzer-Blogs

Die nächsten Termine

Zu den Terminen