Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Royaler Besuch bei Peter Jackson

; Quelle: Telegraph

Gestern waren Prinz William und Herzogin Kate in Neuseeland unterwegs. Da hat sich Regisseur Peter Jackson die Gelegenheit nicht entgehen lassen, den beiden seine Flugzeug-Sammlung zu präsentieren. Und dafür hat er sich sogar extra in Schale geworfen.

Peter Jackson hat über die letzten Jahre eine beachtliche Sammlung an echten und nachgebauten Flugzeugen, vor allem aus dem ersten Weltkrieg angesammelt. Während der Präsentation im Omaka Aviation Heritage Centre in Blenheim, wo Jacksons Sammlung auch der Öffentlichkeit zugänglich ist, präsentierte der Regisseur stolz seine Lieblinge und hielt den gesamten Besuch mit seinem eigenen iPhone für die Nachwelt fest.

Als der Prinz in ein Doppeldecker stiegt, erkundigte sich Peter Jackson scherzhaft, ob er nicht eine Runde fliegen wolle. "Ja klar, werft das Ding an!" antwortete der Prinz, der selbst schon für die britische Armee schwere Helikopter geflogen ist. Als Prinz William aufgefordert wurde, sich auch mal in das Cockpit eines Fokker-Dreidecker zu steigen, wie sie auch Manfred von Richthofen geflogen hat, lehnte der Prinz mit den Worten ab: "Ich werde mich bestimmt nicht in ein deutsches Flugzeug setzen."

Peter Jackson sammelt seit seinem 12. Lebensjahr Memorabilia aus dem Ersten Weltkrieg. Während er sich die ersten Jahre nur auf kleine Sammlerstücke und Miniaturen beschränkte, legte er sich später auch zahlreiche echte Panzer und Flugzeuge zu (die meisten davon allerdings Nachbauten). 20 davon sind in Benheim in lebensgroßen Dioramen ausgestellt

Für reguläre Besucher ist das Omaka Aviation Heritage Centre täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Sponsor
Anzeige

DER HOBBIT Teil 3 Countdown

Tage
:
Stunden
:
Minuten
:
Sekunden

Neues aus den Benutzer-Blogs

Die nächsten Termine

Zu den Terminen