Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Mittelerde Live

THE FELLOWSHIP OF THE RING - Live to Projection - Eine Analyse

Zurück zur Übersicht

Hier werden Änderungen zwischen den CD-Aufnahmen und dem Live-Projekt aufgezählt.

Es gibt in der Live-Fassung grundsätzlich mehr aleatorische (improvisierende) Streicher und mehrere orchestrale Details, als man auf den CD-Aufnahmen feststellt. Falls Musik auf dem Film aus schnitttechnischen Gründen entfernt wurde, so findet man es bis auf eine Ausnahme auch nicht in der Live-Fassung wieder.

Keep It Secret, Keep It Safe
Als die Ringgeister Minas Morgul verlassen hört man einen zusätzlichen wilden aleatorischen Ausbruch der Trompeten.

A Conspiracy Unmasked
Die Küchenszene zwischen Gandalf und Frodo wird von dem Motiv der 'Absteigenden Terz' unterlegt. Dieses Motiv steht für Mordor. Dieses Stück Musik wird in allen Filmversionen benutzt, ist aber auf keiner CD-Aufnahme zu hören.

Saruman the White
Über der Fagottdarstellung der 'Absteigenden Terz' ertönt nun auch eine Chorline (kurz bevor Saruman den Palantir preisgibt). Der Text könnte sein: "Eat All The World". (Im Film nicht benutzt.)

The Nazgûl
Der Isengarder 5/4-Takt wird früher, zum Beginn der Zerstörung Isengards, eingeführt. Dieser Teil des Stückes dauert nur ein paar Takte.

Give Up The Halfling
Die aleatorischen Hörner am Ende dieser Sequenz sind wieder vorhanden, genauso, wie Shore es ursprünglich vorgesehen hatte. Das Stück auf den Complete Recordings ist kürzer, aber ungefähr gleich. An der Stelle, an der die CD-Version endet, fährt die Live-Version weiter fort und entwickelt aleatorische Stakkatotrompeten.

Rivendell
Dies ist die alternative Version (wie auf dem Original Soundtrack Album zu hören), mit Streichen anstatt der Flöte, um die letzte Darbietung des Auenlandthemas zu spielen.

The Sword That Was Broken
Zusätzliche Trompeten spielen, als das Bruchtalmaterial eingeführt wird und Boromir am Anfang dieser Sequenz die Spielfläche betritt.

The Great Eye
Dieser letzte Teil, bevor das Gefährtenthema majestetisch dargeboten wird, beinhaltet Auenlandmaterial, das, wie auf dem Original Soundtrack Album, von den Streichern interpretiert wird.

Entr’Acte
Die letzten Takte von 'The Great Eye' werden wiederholt, um die zweite Hälfte einzuläuten.

Balin's Tomb
Als Gandalf aus dem Buch vorliest, stechen die geschwungenen Becken viel deutlicher heraus als auf den Complete Recordings. Im weiteren Verlauf des Stückes werden diese zu bedrohlich erklingenden, gestopften Hörnern, die auch viel mehr herausstechen als in den Complete Recordings.

The Fighting Uruk-Hai
Der Männerchor singt auf dem Isengard-Thema zum Beginn dieses Stückes.

Die hier aufgezählten Punkte beziehen sich auf die Weltpremiere in Luzern am 23. Februar 2008. Vielen Dank an Jim Ware für diese Analyse!

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen