Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

21st Century Orchestra

The 21st Century Orchestra

Das Orchester wurde 1999 in Luzern, Schweiz, von drei Musikern gegründet, darunter war auch der heutige Chefdirigent Ludwig Wicki . Viele der professionellen Musiker haben ihre Studienzeit in Luzern verbracht und fühlen sich bin heute miteinander verbunden. Ludwig Wicki geht mit Streichern ebenso wie mit Bläsern und den weiteren Instrumentalisten gewandt, präzis und klangversessen um und führt vom verwunschenen Pianissimo bis zum donnernden Aufmarsch überlegen durch die Klanglandschaften.

Bereits im Jahr 2000 bekam das Orchester einem Förderpreis der Albert Köchlin Stiftung AKS. Das Orchester ist spezialisiert auf Filmmusik. Sie spielen außerdem aber auch Musicalmelodien und sinfonische Literatur vom Johann Strauss Walzer bis zu Ouvertüren von Mozart und Rossini.

Diese drei Formationen zeichnen das Orchester aus:

Das 21st Century Symphony Orchestra zählt mit einer Besetzung von bis zu 100 Musikern, Solisten und Sängern zu den größten Orchestern der Schweiz. Das Repertoire dieser Formation reicht von der Musik der Stummfilmzeit des frühen 20sten Jahrhunderts ( wie etwa City Lights von Charlie Chaplin) über die bekannten Melodien aus James Bond Filmen bis zu den modernen Klängen eines John Williams ( E.T., Born on the Fourth of July, Star Wars, Harry Potter) und den berühmten Italo-Western Hits von Ennio Morricone.

Das 21st Century Chamber Orchestra tritt hauptsächlich mit rund dreißig Musikern an Kongressen und Open Air Veranstaltungen auf.

Das 21st Century Salon Orchestra ist ein zehnköpfiges, kleines Orchester, das vor allem für Firmenanlässe, aber auch privat gemietet werden kann.

The 21st Century Corus

Ein Orchester reicht natürlich nicht, um Konzerte wie die LIVE TO PREJECTION-Reihe auf die Beine zu bringen. Also wurde anlässlich der Aufführung der LORD OF THE RINGS SYMPHONY im Jahr 2007 ein semiprofessioneller Chor gegründet. Die Erfolgsgeschichte bis dato ist atemberaubend. Die Zusammenarbeit mit dem 21st Century Symphony Orchestra wurde erweitert und zusammen führen sie im Jahr bis zu zwei Konzerte auf.

Da er semiprofessionell ist, muss nicht jeder Sänger/in eine abgeschlossene Ausbildung vorweisen. Die Sänger/innen, diehHauptsächlich aus der Region Luzern stammen, sollten dennoch einige Jahre Chor-Erfahrung mitbringen, gute Notenkenntnisse haben, persönlich die eigene Stimme lernen und einstudieren können. Anwesenheit bei den Proben ihrer Mammutprojekte ist nicht nur Ehrensache, sondern auch Pflicht.

Die Chorarbeit verläuft von Projekt zu Projekt. Zwei bis drei Monate vor einer Premiere trifft sich der Chor und die Proben beginnen. Die Proben laufen so ab, dass zuerst Stimmenproben mit Stimmführer gemacht werden und dann folgen Gesamtproben, welche teilweise an Probetagen an Wochenenden stattfinden. Die zwei Wochen vor den Konzerten werden für Intensivproben genutzt, was bedeutet, dass an mehreren Abenden geprobt wird. Zusätzlich finden große Haupt- und Generalproben statt.

Auch für den Chor ist Ludwig Wicki der Chef-Dirigent. Die Chorleitung übernimmt Andreas Wiedmer, der bereits in der Schule im Chor gesungen hat. Im Kanton Luzern und Umgebung hat er bereits viel Arbeit geleistet: 1996-2008 fungierte er als Leiter der "Les Garcons", gibt Stimmbildungsunterricht und hält Vorträge zum Thema, 1999-2008 war er Leiter der Luzerner Sängerknaben: Chorleitung, Stimmbildung, Controlling und Supervision des Lehrkörpers an der Musikschule Luzern, Leiter des Männerchors Sursee. Außerdem hat er den Aufbau der Singschule in Sursee konzeptioniert und durchgeführt. 2005-2008 war er Kantonaldirektor Luzern (Kantonalverband der Luzerner Laienchöre) und war ebenfalls Gesangslehrer an der PHZ Luzern.

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen