Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

HOBBIT-Trailer-Analyse

Der erste Trailer zu DER HOBBIT: EINE UNERWARTETE REISE wurden am 21. Dezember 2011 um etwa 4 Uhr morgens veröffentlicht. Hier unsere ausführliche Analyse der ersten bewegten Bilder zu dem Zweiteiler. Den Trailer gibt es hier zu sehen

Weitere Video-Analysen:

Vorbei die Zeiten des New Line Logos am Anfang: Diese Verfilmung ist eine Co-Produktion von Warner, New Line Cinema und MGM. Und so erscheinen die drei Logos vor einem rauchigen Hintergrund.

Diese Szene soll offensichtlich die Brücke zur HERR DER RINGE Filmtrilogie schlage: Wir befinden uns mit Frodo und Bilbo im Auenland. Im Hintergrund das Gasthaus zum Grünen Drachen in Wasserau, Gärten und Hobbithöhlen. Auf dem Gartentor das berühmte Schild "No admittance except on party business". Die Szene spielt also kurz vor Bilbos 111. Geburtstag. Laut Beschreibung vom Set hat Frodo hier gerade erfahren, dass Gandalf auf dem Weg ins Auenland ist und möchte ihm entgegenlaufen. Interessantes Detail: Bei dem Bilbo-Darsteller handelt es sich nicht um Ian Holm, sondern Martin Freeman (der junge Bilbo) in der Maske des alten Bilbo.

Wir hören Bilbo sprechen: "Mein lieber Frodo, du hast mich mal gebeten dir alles über meine Abenteuer zu erzählen..."

Bilbo sitzt in seiner Schreibstube, gedreht Sommer 2011 in den Pinewood Studios in London, diesmal handelt es sich bei dem Bilbo-Darsteller tatsächlich um Sir Ian Holm. Links an der Wand ist ein Plan von Beutelsend zu erkennen.

"...ich kann aufrichtig sagen, dass ich dir immer die Wahrheit erzählt habe, aber ich habe dir vielleicht nicht alles erzählt."

Bilbo Beutlin (Ian Holm) erinnert sich kurz vor seinem 111. Geburtstag an die Ereignisse vor etwa 60 Jahren.

"Eines Morgens, vor langer Zeit, in der großen Stille, als es noch wenig Geräusche und mehr Grün gab, als die Hobbits noch zahlreich und glücklich waren und Bilbo Beutlin nach dem Frühstück vor seiner Tür eine enorm lange Holzpfeife rauchte, die nahezu bis zu seinen wolligen Zehen reichte (die immer sauber gebürstet waren), da ereignete sich ein merkwürdiger Zufall - Gandalf kam vorbei. Gandalf!"

Es handelt sich um niemand geringeren als den berühmt-berüchtigen Zauberer Gandalf (Ian McKellen). Spätestens jetzt ist klar, dass die Bilder und Szenen gestalterisch nahtlos zur Film-Trilogie passen. Gandalf spricht: "Bilbo Beutlin! Ich suche nach jemandem, der mit in ein Abenteuer zieht."

Bilbo versucht mit dem Zwergenpony klar zu kommen, immerhin saß er noch nie auf einem Pferde- oder Ponyrücken. Interessantes Detail sind die Blattverzierungen an de Satteltaschen und der große Kessel. Eine Schaufel hat er übrigens auch dabei.

Bilbo auf dem Markt von Wasserau. Laut Beschreibung vom Set versucht sich Bilbo hier vor Gandalf zu verstecken. Im Korb hat Bilbo Fisch, den er gerade am Stand im Hintergrund (mit dem blauen Dach und der Fisch-Flagge) gekauft hat.

Bilbo versucht die Zwerge einzuholen, der ausführlichen Vertrag der Reise flattert im Wind. Auf dem Rücken sein gesamtes Gepäck für ein Jahr.

Bilbo Beutlin erklärt Gandalf, dass er nicht einfach so ins Blaue hinaus wandern kann, sondern dass er ein Beutlin ist und die gehören eben nach Beutelsend. Er scheint sichtlich gestresst von der Gesamtsituation.

Als es heftig klopft, öffnet Bilbo erstaunt die große grüne Tür von Beutelsend.

Gandalf stellt Bilbo die 13 Zwerge vor.

Kili (Aidan Turner) wirft einen Teller, den Fili (Dean O´Gorman) fängt. Interessantes Detail: Die Weinflasche mit der Aufschrift: "Dee(?)flower Wine 1341"

Kili (Aidan Turner) schießt einen Pfeil, Bilbo steht erstarrt daneben.

John Callen gibt als Óin mit Hörgerät ein Lied zum Besten.

Glóin (Peter Hambleton) vermutlich kurz nach der Rettung von den Spinnen. Interessantes Detail ist hier die Zeichung einer Hobbitdame im Bilderrahmen, der offenbar von Bilbo gehalten wird. Im Roman sehnt sich Bilbo oft nach seinem Sessel und seinem Kamin, im Film muss dies aber visualisiert werden. In Kriegsfilmen wird dies üblicherweise so gelöst, dass der Soldat im Schützengraben ein vergilbtes Foto seiner Liebsten dabei hat, was ihm in den Stunden schwerster Not Hoffnung gibt. Schon seit längerer Zeit gibt es Theorien, dass Bilbo in der Verfilmung eine Liebesbeziehung zu Primula Brandybuck (Frodos Mutter) hat. Ist es ihr Porträt was Bilbo auf der Reise dabei hat? Oder ist es eine Zeichnung seiner eigenen Mutter, der berühmten Belladonna Tuk, die ihm Hoffnung gibt?
UPDATE: Hier in unserem Forum spekuliert Boelimaa, dass es sich eventuell auch um Gloins Frau, Gimlis Mutter, handeln könnte.

Graham McTavish als Kampfzwerg Dwalin, vermutlich in den Orkhöhlen.

Ken Stott als Balin in Beutelsend. Interessantes Detail sind die kleinen Bilder von Hobbithöhlen an der Wand.

Bifur (William Kircher) präsentiert Gandalf in Beutelsend stolz seine Armschienen, während im Hintergrund die anderen Zwerge Bilbos Speisekammer leer räumen. Gut zu erkennen ist die Axt in Bifurs Kopf.

James Nesbitt als Bofur in Bruchtal. Interessantes Detail: Irgendwelche Gegenstände fliegen von links nach rechts durchs Bild.

Bombur (Stephen Hunter) zu Gast in Bruchtal, hat einen Elbenkeks bekommen (oder ist das eine Gurke?)

Zwerge zu Gast bei Elben. Bombur isst einen Keks zu viel, das hält selbst die stärkste Elbenbank nicht aus.

Dori (Mark Hadlow) kümmert sich um den Abwasch bei Bilbo.

Jed Brophy als Nori in Bruchtal. Im Hintergrund spielt ein Elb auf einer Elben-Mandoline.

Ori (Adam Brown) staunt über die Bierkrüge der Hobbits.

Hero-Shot: Der legendäre Thorin Eichenschild auf seinem Pony im Gegenlicht.

Besinnliche Stimmung in Bilbos Stube.

Fast alle Zwerge haben eine Pfeife raus geholt.

Auch Gandalf raucht seine Pfeife. Die Aufnahme erinnert an die Szene "Rätsel in der FInsternis" aus der HERR DER RINGE Filmtrilogie, kurz nach der Verabschiedung von Bilbo.

Thorin Eichenschild beginnt ein altes Zwergenlied zu singen:

Über die Nebelberge weit,
Zu Höhlen tief aus alter Zeit,
Und knisternd im Gehölz erwacht
Ein Brand. Von Winden angefacht,
Zum Himmel rot die Flamme loht.
Bergwald befackelte die Nacht.

Das Lied handelt vom Schatz im Einsamen Berg, der den Zwergen vom Drachen Smaug geraubt wurde.

Und genau wie von Tolkien beschrieben: "Plötzlich begann erst einer, dann ein anderer [...] einen tiefen, kehligen Gesang von Zwergen in den verborgenen Landschaften ihrer alten Heimat."

James Nesbitt stimmt als Bofur in den Gesang ein.

Nach und nach erheben sich alle Zwerge und beginnen zu singen: Diese Szene sorgt für Gänsehaut.

Über der Karte von Mittelerde schwebt die Ankündigung: "Next December".

Gandalf (Ian McKellen) in den bedrohlichen Ruinen. Er ist auf der Suche. Ein Rückblick auf die Ereignisse vor Beginn der Reise? Ist das die Festung Dol Guldur im südlichen Düsterwald?
UPDATE: Hier im Forum spekuliert User viezn, dass es sich eher um die Ruinen von Angmar handelt, weil Dol Guldur keine Ruine ist und Gandalf ja schon Glamdring trägt.

Gandalf in Dol Guldur? Eine alte Statue zeugt von der Vergangenheit der Festung. Gandalf trägt bereits sein Schwert Glamdring, das er in den Trollhöllen findet. Also doch kein Rückblick?

UPDATE: Auch die Nazgûl-Statue spricht eher für die Ruinen von Angmar, dem ehemaligen Reich des Hexenkönigs.

Close-Up von Gandalf dem Grauen.

Bilbo Beutlin auf Entdeckungstour in Bruchtal. An den Wänden sehen wir die großen Gemälde, die Alan Lee für das Set gemalt hat. Unten die Bibliothek von Elrond.

In Peter Jacksons Mittelerde liegen natürlich auch schon bei Bilbos erstem Besuch in Bruchtal die Bruchstücke von Narsil. Natürlich ahnt Bilbo nicht, welche Bedeutung dieses Schwert einmal haben wird. Jackson schlägt hier offenbar eine weitere Verbindung zur Film-Trilogie.

"From Peter Jackson" - Bei der Karte handelt es sich offenbar um Thrórs Karte, so wie sie von Tolkien entworfen wurde.

Eine spektakuläre Aufnahme von Bruchtal, mit Galadriel (Cate Blanchett) und Gandalf.

Ein erstes Zusammentreffen der Noldor-Elbe und des Istar seit langer Zeit.

Fast zärtlich streift Galadriel Gandalf eine Haarsträhne aus dem Gesicht: Vielleicht versucht sie sich an die neue, gebrechliche Gestalt des mächtigen Maia zu gewöhnen?

"The Director of 'The Lord of the Rings' Trilogy" - und wieder die Karte

Gandalf steigt hinab in die Verliese von Dol Guldur, diesmal ohne Glamdring. Ist dies der Rückblick?

Die Gesellschaft aus Zwergen, Zauberer und Hobbit hat ein Lager aufgeschlagen. Während alle schlafen oder ums Feuer sitzen scheint Bilbo nervös: Hat er etwas entdeckt oder muss er nur mal kurz hinters Gebüsch?

Gandalf lässt Bilbo nicht aus den Augen.

Im Schatz der Trolle findet Bilbo das legendäre Schwert Stich aus den Schmieden von Gondolin.

Thorin zu Gandalf: "Ich kann seine Sicherheit nicht garantieren." "Das verstehe ich" antwortet Gandalf.

"Noch werde ich für sein Schicksal verantwortlich sein" - Thorin Eichenschild spricht Klartext

Eine epische Aufnahme der Reisegruppe auf ihrem Weg nach Osten. Endlich kann sich die ganze Magie Neuseelands wieder voll entfalten. Interessanterweise scheinen die Zwerge hier bereits ihre Ponys verloren zu haben. Diese Szene muss also östlich vom Nebelgebirge spielen.

Während die Zwerge im Roman bei ihrer Ankunft in Bruchtal mit Spottgesängen der Elben begrüßt werden, scheinen die Elben im Film etwas ernster zu sein. Mehrere Elbenkrieger auf Pferden haben die Zwerge eingekreist. Im Film soll die Feindschaft zwischen Zwergen und Elben ein zentraler Punkt vieler Konflikte werden.

Gandalf unterwegs in unheimlicher Landschaft. Handelt es sich hierbei wieder um Dol Guldur?

Cate Blanchett als Galadriel: Sie ist Teil des Weißen Rats, der im HOBBIT eine wichtige Rolle spielen wird.

Eine weitere epische Landschaftsaufnahme, diesmal sind die Zwerge noch beritten.

Bilbo im Kreise seiner Gäste, hier mit Dori und Fili.

Ein mysteriöser Kampf in einer mysteriösen Ruine. Allem Anschein nach handelt es sich bei der Ruine um Dol Guldur und bei Gandalfs Gegner um einen Zwerg, jedenfalls von der Kleidung her zu schließen.

Eine weitere Einstellung des mysteriösen Kampfs. Es scheint sich um Gandalfs Begegnung mit Thorn Eichenschilds Vater Thráin zu handeln. Thráin trug einen der berühmten Zwergenringe der Macht bei sich, als er von Sauron gefangen genommen und in die Verliese von Dol Guldur gesperrt wurde, wo er dem Wahnsinn anheim fiel.

Dies wurde erklären, warum der alte Zwergenkönig Gandalf angreift. Von Thráin (gespielt von Mike Mizrahi) bekommt Gandalf den geheimen Schlüssel und die Karte von den Gebieten um den Erebor. Eine leicht Änderung von Tolkiens Vorlage: In den Büchern schleicht sich Gandalf verkleidet in die Verliese von Dol Guldur und findet den wahnsinnigen Thráin im Sterben liegend vor.

Der Angriff der Zwerge auf die drei Trolle an den Trollhöhen. Die Trolle wurden offenbar genau nach dem Design in der Filmtrilogie gestaltet.

Martin Freeman ist die perfekte Besetzung für Bilbo Beutlin. Hier wird er offenbar von den Zwergen auf ein Pony gehievt.

Eine entscheidende Szene: Nachdem die Zwerge den Kampf gegen die Trolle verloren haben, taucht plötzlich Gandalf wieder auf, genau in diesem Moment geht die Sonne auf.

Die Sonnenstrahlen (und Gandalfs Zauber) lassen die Trolle augenblicklich versteinern. Und so kommt es etwa 80 Jahre später dazu, dass Aragorn mit den vier Hobbits an genau der gleichen Stelle rastet.

Bilbo öffnet die Tür seiner Höhle.

Und herein purzeln alle Zwerge

Bilbo Beutlin scheint etwas überfordert von seinen 13 Überraschungssästen.

Die Zwerge kümmern sich um Bilbos Geschirr, gemäß des Liedes aus dem Buch:

Schmeißt mit Tellern, soviel euch paßt,
biegt die Messer und Gabeln krumm,
tut, was Bilbo Beutlin haßt,
verbrennt die Korken, haut Flaschen um!

Ein beherzter Sprung über einen Weidezaun: Nur mit dem Nötigsten und dem Vertrag unterm Arm versucht Bilbo die Zwerge einzuholen.

Gandalf: "Du wirst bei deiner Rückkehr die eine oder andere Geschichte zu erzählen haben."

Wer genau hinschaut, entdeckt nicht nur die Hobbits im Hintergrund, sondern auch, dass die Kuh mit einem kurzen Seil am Boden festgemacht wurde.

Bilbo in seinem Sessel: "Kannst du mir versprechen, dass ich wieder nach Hause kommen werde?"

Gandalf: "Nein, und wenn doch, dann wirst du ein anderer sein!"

Der Eine Ring! Aber dies ist nicht die berühmte Ring-Fund-Szene, denn wir sehen Bäume und Spinnweben! Bilbo scheint im Kampf mit den Spinnen seinen Ring zu verlieren!

Das offizielle HOBBIT-Logo fliegt ins Bild.

Bilbo in Gollums Höhle: "Mein Name ist Bilbo Beutlin!"

Wir hören Gollum: "Beutlin? Was ist ein Beutlin?" und plötzlich taucht Gollum über Bilbo am Felsen auf! Bilbo ist das Entsetzen ins Gesicht geschrieben!

New Line Cinema
and
Metro-Goldwyn-Mayer Pictures Inc.
present
A Wingnut Films Production
"The Hobbit. An Unexpeted Journey"
Music by Howard Shore
Co-Producer Philippa Boyens

Executive Producers Alan Horn Ken Kamins
Toby Emmerich Zane Weiner
Produced by Peter Jackson Fran Walsh
Carolynne Cunningham
Based on the Novel by J.R.R. Tolkien Screenplay By Fran Walsh &
Philippa Boyens & Peter Jackson &
Guillermo del Toro Directed by Peter Jackson

December 14, 2012
Experience It In IMAX 3D and real3D
www.thehobbit.com

Endlich gibt es eine offizielle Website www.thehobbit.com. Der deutsche Kinostart ist übrigens schon der 13. Dezember 2012.

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen

*