Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Aventurien kommt auf die große Leinwand

; Quelle: Das Schwarze Auge

Bei Praios - Elfen, Thorwaler und Schwarzpelze auf der großen Leinwand? Das könnte schon bald Realität werden. Die Verfilmung des Rollenspiels DAS SCHWARZE AUGE nimmt derzeit konkrete Formen an. Jetzt wurde auch ein Drehbuch-Autor verpflichtet.

Schon seit einiger Zeit machen Gerüchte um einen Film in Aventurien die Runde. Jetzt wurde der Berliner Autor Robert Löhr (KEIN BUND FÜRS LEBEN, KLASSENFAHRT - GEKNUTSCHT WIRD IMMER) für das Drehbuch des Fantasyfilms verpflichtet. (Quelle: Facebook) Nach Angaben des Produzenten Benjamin Krause ist es der Wiesbadener Produktionsfirma New KSM Cinema damit gelungen einen richtigen Insider an Land zu ziehen, da Löhr bereits seit vielen Jahren DSA spielt. Einen Regisseur wurde allerdings noch nicht gefunden.

Um den Film zu finanzieren hatte New KSM Cinema bereits 2010 gemeinsam mit Legendary Units GmbH eine etwa 15-minütige Preview produziert, die einen ungefähren Eindruck vermitteln soll, wie der Film später aussehen könnte. KSM ist bisher vor allem als Independent Label durch die Vermarktung von Literaturverfilmungen und B-Movies im Fernseh- und Heimkino-Bereich aufgefallen.

DAS SCHWARZE AUGE ist die wohl bisher aufwändigste Produktion für New KSM Cinema. Sicher ist, dass Aventurien ähnlich viel Potential und eine eine ähnliche Komplexität wie J.R.R. Tolkiens Mittelerde bietet. Wichtig ist nur, dass der Geist und der eigene Charakter dieser Welt im Film erhalten bleiben. Es wäre fatal, wenn Drehbuchautor, Regisseur und Produzenten versuchen würden sich dem Mainstream zu beugen. Bleibt zu hoffen, dass sie vorher die DUNGEON & DRAGONS Filme genau studieren, damit sie sehen, wie man es nicht macht! Dann könnte DAS SCHWARZE AUGE ein richtig guter Film werden, der das Fantasy-Genre auch für das deutsche Kino neu etabliert.

Sponsor
Anzeige