Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Peter Jackson unzufrieden mit EA Games

; Quelle: Gamezone

Gamezone.de berichtet, dass Regisseur Peter Jackson über die PC-und Konsolenspiel-Umsetzung der HERR DER RINGE Filmtrilogie durch Spieleriese Electronic Arts nicht immer zufrieden war.

Spieleriese Electronic Arts konnte mit den HERR DER RINGE-Spielen wie zum Beispiel SCHLACHT UM MITTELERDE oder RÜCKKEHR DES KÖNIGS einen kommerziellen Erfolg auf dem PC sowie mit den zahlreichen Konsolenportierungen verbuchen. So war es umso erstaunlicher, das nicht Electronic Arts, sondern Ubisoft für Vertrieb sowie Entwicklung ausgewählt wurde, um Peter Jacksons Remake von KING KONG in eine spielbare Version zu bringen. Peter Jackson der selbst begeisteter Zocker ist, gab einen einfachen und plausiblen Grund: Er wollte gerne mit dem UbiSoft-Produzenten Michel Ancel zusammenarbeiten, da ihm das kommerziell erfolglose, aber von der Presse hoch gelobte BEYOND GOOD & EVIL sehr gefallen hatte.

Ein anderer von Jackson genannter Grund: er war unzufrieden bei der Zusammenarbeit mit Electronic Arts. So sollen die Entwickler an Spielideen des Filmemachers nicht interessiert gewesen sein, dann aber trotzdem behauptet haben, dass er sehr eng an der Entwicklung beteiligt war. Electronic Arts hingegen behauptet, dass Peter Jacksons Beteiligung über die Erwartungen hinausgingen.

-- ganzen Artikel bei Gamezone lesen

(Danke Kaihoro.de !)

Sponsor