Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Neue Spoiler zu DER HOBBIT - DIE EINÖDE VON SMAUG

; Quelle: diverse

Wie Peter Jackson bestätigte, ist der Rohschnitt zu DER HOBBIT: DIE EINÖDE VON SMAUG bereits fertig und wird nun in die Postproduktion geschickt. Ein Trailer sei Mitte 2013 zu erwarten. Zeit für das Team ein paar Filmspoiler zu verraten!

Gandalfs Geschichte

Viele Zuschauer haben in DER HOBBIT - EINE UNERWARTETE REISE Gandalfs Hintergrundstory vermisst. War er im Trailer noch vor beeindruckenden Kulissen zu sehen, fehlten diese Aufnahmen im fertigen Film komplett. SPOILER: Dies beinhaltet unter anderem Gandalfs Zusammenkunft mit Thráin, Thorins Vater, in Dol Guldur, der ihm dort den Schlüssel zum Erebor überreicht. Auch ist die Herkunft von Thorins Karte völlig unbekannt. SPOILER ENDE

Während der HOBBIT-Premiere in New York vor einigen Wochen, hat Philippa Boyens, Co-Autorin des HOBBITs, Licht ins Dunkel gebracht:

Wir haben versucht, diesen wichtigen Rückblick im Film unterzubringen, aber dann haben wir ihn doch [in den zweiten Film] verlagert. Wir werden Thráin in einem unseligen Zustand treffen. Es könnte auch Folter im Spiel sein - und die Auflösung darüber, was in Dol Guldur haust. Es ist ein fantastischer Teil der Geschichte.

Ob diese Szene als Prolog oder als Rückblick innerhalb des Filmes angelegt ist, ist bislang noch unklar.

Weiterhin meinte Peter Jackson: "Es gibt eine Menge an Material, dass wir noch verwenden werden. Wir haben es bereits gedreht, geschnitten, und nun wird es noch veredelt." Außerdem gab er bekannt, dass wir mit einem Trailer Mitte des Jahres rechnen können. Darüber hinaus müssen noch einige Szenen für HIN UND ZURÜCK geschrieben und gedreht werden, darunter die Schlacht der Fünf Heere.

Eindrücke von DIE EINÖDE VON SMAUG

SPOILER: In diesem Video, das in Zusammenhang mit den Premiereninterviews gedreht wurde, äußern sich Cast und Crew zu DER HOBBIT - DIE EINÖDE VON SMAUG. Eine beeindruckende Szene, die recht frühzeitig im Film stattfinde, sei die Flucht in den Fässern. "Das wird eine krasse Tour", so Peter Jackson. James Nesbitt gibt zu hoffen, dass der zweite Teil deutlich düsterer ausfallen wird und einer Art Kriegsdokumentation gleiche - und detailliert über die Einöde, verursacht durch Smaug, berichtet. Weitere Höhepunkte seien die Beorn-Szenen, die Seestadt-Sequenzen und die Gespräche zwischen Smaug und Bilbo. SPOILER ENDE.

DER HOBBIT - DIE EINÖDE VON SMAUG kommt am 12.12.2013 in die deutschen Kinos.

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen