Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

HERR-DER-RINGE-Veteran Mike Hopkins verstorben

; Quelle: Hollywood Reporter

Ob das Geschrei der Uruks, das Stampfen der Mumakil oder das Surren von Legolas' Pfeilen. Der Einsatz der Sounds in Filmen wird von kaum einem Kinobesucher bewusst wahrgenommen, dabei sorgt genau dieses Detail für die perfekte Illusion. Dafür wurden Mike Hopkins zwei Mal mit dem Oscar prämiert. Ende Dezember ist der HERR-DER-RINGE-Soundeditor bei einer Rafting-Tour in seiner Heimat Neuseeland ums Leben gekommen..

Wie der Hollywood Reporter berichtet, war der 53-Jährige am 30. Dezember mit seiner Frau und einem Freund zu einem Rafting Ausflug auf dem Waiohine River auf der neuseeländischen Nordinsel aufgebrochen. Als bei einer starken Welle alle drei Insassen aus dem Schlauchboot geschleudert wurden, verschwand der Neuseeländer in den Fluten. Die Rettungskräfte konnte ihn nur noch tot bergen. Seine Frau überlebte den Unfall. Alle drei hatten Schwimmwesten und Helme getragen.

Mike Hopkins zählt zu den erfahrensten Tontechnikern Hollywoods. Er hat unter anderem an Kultfilmen wie SUPERMAN (1978), TIME BANDITS oder BLADE RUNNER mitgearbeitet. 1991 begann seine Zusammenarbeit mit Peter Jackson. Seit BRAINDEAD war Mike Hopkins bei fast jedem Peter-Jackson-Film für den Ton verantwortlich.

2003 gewann er gemeinsam mit seinem amerikanischen Kollegen Ethan Van der Ryn den Oscar für den Sound von DER HERR DER RINGE, 2006 folgte der zweite Oscar für KING KONG. 2007 erhielt er dann auch noch einmal eine Oscar-Nominierung für TRANSFORMERS.

Wir wünschen seinen Angehören und Freunden in dieser schweren Zeit alles erdenklich Gute!

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen