Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

HOBBIT-Bashing bei den BAFTAs

; Quelle: HDRF

Am Sonntag wurden der British Academy of Film and Television Arts (kurz BAFTA) verliehen. Aber obwohl DER HOBBIT: EINE UNERWARTETE REISE in drei Kategorien nominiert war, ging er komplett leer aus. Der britische Filmpreis gilt als das Stimmungsbarometer für die Oscar-Verleihung.

Den Preis für Bestes Make-Up und Haare verlor DER HOBBIT an die Musical-Verfilmung LES MISÉRABLES, ebenso wie den Preis für den besten Sound. Der Preis für die besten visuellen Effekte wurde dem HOBBIT von der Literaturverfilmung LIFE OF PI vor der Nase weggeschnappt.

Aber damit nicht genug. Zudem musste DER HOBBIT auch noch einiges an Lästereien einstecken, und das auch noch aus den eigenen Reihen. Moderator Stephen Fry (im nächsten HOBBIT-Film als der Meister von Esgaroth zu sehen) beschwerte sich zunächst (natürlich nicht ganz ernst), dass er aus dem ersten Film herausgeschnitten worden sei und er die Dreharbeiten jetzt als eine große Zeitverschwendung betrachte. Außerdem schlug er vor, aus dem Kinderbuch von Tolkien doch einfach neun statt drei Filme zu quetschen, wobei der letzte Teil den Titel tragen könnte DER HOBBIT: GANDALF, WANN SIND WIR ENDLICH ZUHAUSE?

Eine Übersicht über alle BAFTA-Gewinner gibt es hier auf der offiziellen Seite.

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen