Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Howard Shore holt sich Hilfe für seine Arbeit am HOBBIT

; Quelle: musicoflotr.com

Wir kürzlich bestätigt wurde, sucht Howard Shore nach professioneller Unterstützung für seine Arbeit an den kommenden zwei HOBBIT-Filmen.

Howard Shore ist einer der wenigen Filmmusikkomponisten, die ihre Musik selbst schreiben und auch für die Aufnahmen mit den Musikern orchestrieren. Zur Info: Komponisten wie Hans Zimmer schreiben meistens eine ca. 30-minütige Suite, die dann von Orchestratoren und Arrangeuren auf die Bewegtbilder zugeschnitten werden. Teils werden diese Arrangeure dann mit eigenen Projekten betraut, wodurch sich filmübergreifend der "Zimmer-Sound" etabliert hat. Zurück zum HOBBIT: Diese Arbeitserleichterung war Howard Shore lange gar nicht möglich, da seine Musik thematisch so filigran angelegt ist, dass er für jeden Frame eine spezielle Musik schreibt und so auch auf kleinste Unstimmigkeiten während der Aufnahmen reagieren kann. Daher orchestrierte er seine detailreichen Konzepte gleich selbst.

Auch für seine Arbeit an DER HOBBIT: EINE UNERWARTETE REISE erledigte er die Orchestration selbst. Nun allerdings sucht er für die Arbeit an DER HOBBIT: SMAUGS EINÖDE nach Orchestratoren, die die von ihm geschriebene Musik an die Bewegtbilder anpassen und für das Orchester aufbereiten. Clifford J. Tasner sei dafür bereits bestätigt. Er hat bereits die Scores zu LIFE OF PIE, HARRY POTTER AND THE DEATHLY HOLLOWS, oder WOLFMAN orchestriert und ist somit dem Fantasy-Genre nicht fremd. Als weiterer Arrangeur ist Conrad Pope im Gespräch, der vielen Filmmusikliebhabern sehr gut bekannt ist, orchestrierte er doch bereits diverse Werke von John Williams, James Newton Howards, Danny Elfman oder Alexandre Desplat. Shore holt sich also die Besten ihres Fachs.

Die Zusammenarbeit zwischen Komponisten oder ihren Arrangeuren ist keinesfalls etwas Ungewöhnliches für die Arbeit an solchen großen und komplexen Scores – und Shore bildete mit seiner Arbeit an den DER HERR DER RINGE-Scores eher eine Ausnahme. Allerdings ist die Entscheidung, Arrangeure in das Mittelerde-Boot zu holen eine neue Entwicklung und eine neue Art, die Mittelerde-Musik zu finalisieren. Die Gründe für den Personalzuwachs sind allerdings unbekannt. Dennoch: Die Musik bleibt zu 100% Shores Komposition.

Die Orchestration für die Musik zu DER HOBBIT: SMAUGS EINÖDE hat noch nicht begonnen. Welche Teile der Filmmusik also genau von den Arrangeuren orchestriert werden, bleibt abzuwarten. Der Film kommt am 12. Dezember 2013 in die deutschen Kinos.

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen