Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Mehrteilige Tolkien-Doku auf ARTE

; Quelle: ARTE

Die 5-teilige Dokuserie AUF DEN SPUREN DER HOBBITS soll Einblick in die verborgenen Inspirationsquellen von Tolkiens Welt geben und zu einer Erklärung ihrer Faszination beitragen. Die Kamera begleitet dabei Tolkien-Künstler John Howe auf einer Reise um die Welt, zu mythischen Plätzen, Drehorten und Quellen uralter Legenden.

Durch die Verschmelzung von John Howes Originalzeichnungen mit realen Filmaufnahmenentstehen lebendige Bilder, in denen sich die Mythologie mit Tolkiens fiktionalen Welten verbindet. Die erste Folge seiner fantastischen Reise auf Tolkiens Spuren führt John Howe zurück nach Neuseeland. Nachdem Howe den halben Erdball umrundet hat, erreicht er das Auenland-Set bei Matamata, welches basierend auf Howes Zeichnungen entwickelt wurde. Aus Howes Bleistiftzeichnungen entstanden dreidimensionale Gärten und märchenhafte, von Gras überwachsene Hobbithöhlen.

Howe durchstreift die menschenleere Landschaft Neuseelands. "Seine Geschichten, sein gesamtes Werk sind für mich eine Hymne an die Natur", sagt Howe über Tolkiens Geschichten. Anschließend stattet er dem fiktiven Ort Thal aus dem ersten Teil der HOBBIT-Verfilmung einen Besuch ab. John Howe erfand die Filmkulisse der Stadt bis in die kleinste Einzelheit mit. Die inzwischen zur Ruine gewordene Kulisse wurde ein paar Tage nach den Dreharbeiten zu dieser Dokumentation abgerissen. Für Howe ist der Ort eine der größten Verneigungen vor Tolkiens Ideenreichtum.

In Oxford wiederum erläutert Professor Leo Carruthers, ein bekannter Mittelalterexperte und Professor für Englisch an der Sorbonne, dass J.R.R. Tolkien (1892-1973) ebenfalls Wissenschaftler beziehungsweise Mediävist war. Er war nicht nur Historiker und Philologe, sondern auch ein Erzähler, der sich in seinen philologischen Arbeiten am Exeter College sehr gründlich mit dem europäischen Sagenkreis beschäftigt hat. Das Mittelalter wurde zur Quelle seiner schriftstellerischen Inspiration. So schuf er in seinem Kosmos nicht nur fantastische Wesen, sondern erfand auch deren eigene Sprache.

Sendetermine

So 30.11.2014 12:00–12:25 Uhr arte - Folge 1: Tolkiens Welten

Sa 06.12.2014 05:05–05:35 Uhr arte - Folge 1: Tolkiens Welten

So 07.12.2014 12:05–12:30 Uhr arte - Folge 2: Im Zauberwald der Bretagne

Sa 13.12.2014 05:05–05:35 Uhr arte - Folge 2: Im Zauberwald der Bretagne

So 14.12.2014 12:05–12:30 Uhr arte - Folge 3: Die Suche nach König Arthur

Sa 20.12.2014 05:05–05:30 Uhr arte - Folge 3: Die Suche nach König Arthur

So 21.12.2014 11:55–12:25 Uhr arte - Folge 4: Das verlorene Rheingold

Sa 27.12.2014 05:05–05:35 Uhr arte - Folge 4: Das verlorene Rheingold

So 28.12.2014 12:50–13:20 Uhr arte - Folge 5: Fabelwesen des Nordens

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen