Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

RingCon2015 – Die Letzte ihrer Art

; Quelle: HDRF

Am vergangenen Wochenende fand in Bonn wieder einmal die RingCon statt, seit 14 Jahren eine feste Institution für uns Anhänger des fantastischen Genres. Kein Wunder also, dass ein Aufschrei durch die Community ging, als der Veranstalter ankündigte, es werde die letzte RingCon sein. Ein letztes Mal wurde gejubelt, gefeiert und geschwärmt und der langen RingCon-Reihe damit ein würdiger Abschluss bereitet. Und am Ende floss dann sogar das ein oder andere Tränchen.

"Yes, this will be the last RingCon!" erklärte Moderator Mark Ferguson bei der Opening und bestätigte damit die Befürchtung vieler Fans. Immerhin war die RingCon immer ein großes Familientreffen und viele bereiteten sich das ganze Jahr über auf dieses eine Wochenende im Jahr vor. Dass dies nun ein Ende haben soll, ist nur schwer vorstellbar. Aber wenn man ganz ehrlich ist, muss man auch zugeben, dass in den letzten Jahren mehr und mehr die Luft raus war. Neue Besucher konnten sich kaum noch für die Veranstaltung begeistern, die zu fast so etwas wie einem elitären Treffen einer festen Gemeinschaft geworden war.

Engagierte Fan-Aktionen wie in den ersten Jahren (Elbenumzug, Beerdigung von Theoden, Sauron auf der Bühne) gab es nur noch wenige und die Besucherzahlen gingen immer weiter zurück. Da macht es weder aus organisatorischer noch aus finanzieller Sicht des Veranstalters Sinn die Reihe künstlich am Leben zu erhalten. Bekanntlich soll man doch Schluss machen, so lange es noch schön ist. Ein langsames Sterben der RingCon, über viele Jahre hinweg, hätte einfach zu vielen Menschen (vor allem im Orga-Team) Bauchschmerzen bereitet. Da ist ein ordentlicher Abschlussstrich die wesentlich geschmeidigere Lösung, auch wenn er im ersten Moment weh tut.

Die Sorge, dass man seine RingCon-Buddies nie wieder sieht, ist indes natürlich unbegründet. Mal ganz davon abgesehen, dass Fan-Foren und soziale Medien heutzutage nicht nur die Möglichkeit bieten, Kontakt zu halten, sondern auch gemeinsame Treffen zu organisieren, gibt es ja noch viele andere Events, von denen sogar einige ehrlicherweise der RingCon seit einiger Zeit den Rang ablaufen. An erster Stelle sei hier die HobbitCon vom gleichen Veranstalter (Fedcon GmbH) und am gleichen Ort (Maritim Hotel Bonn) genannt, die schon länger von einigen heimlich als die bessere RingCon bezeichnet wird. Außerdem mehren sich Gerüchte, dass es eventuell irgendwann ein Reboot unter einem neuen Namen und einem neuen Konzept geben wird. Das Ende der RingCon ist zwar das Ende einer Ära aber noch lange nicht das Ende aller Dinge, wie es von vielen erlebt wird.

Wir blicken also zurück auf 14 unvergessliche Jahre, übrigens eine Laufdauer, an die am Anfang niemand geglaubt hätte. Freundschaften und Ehen wurden geschlossen, und eine ganze Reihe Con-Babys wachsen mittlerweile zur nächsten Generation heran und viele, viele Schauspieler werden sich sicherlich auch für immer an Begegnungen mit den Fans in der Piano Bar und auf der Tanzfläche erinnern. Es war vielleicht die letzte RingCon, aber nicht das letzte Mal, dass wir alle gemeinsam gefeiert haben!

Uns bleibt nur Danke zu sagen, an alle die Menschen, die die RingCon möglich gemacht haben! Danke an Dirk, und an all die Gästebetreuer, Techniker, Deko-Teams, Security-Mitarbeiter, Moderatoren, Schauspieler, Vortragenden, Workshop-Leiter, Autoren, und, und, und...! Und natürlich ein fettes Dankeschön an all die Fans, die die RingCon zu diesem familiären Event mit Wohlfühlatmosphäre gemacht haben! Danke für 14 wunderbare Jahre!

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen