Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

REZENSION: DER HOBBIT CHRONIKEN 6: DIE KUNST DES KRIEGES

; Quelle: HDRF

Was lange währt wird endlich gut – Diese Woche erscheint endlich der sechste Band der fantastischen Artbook-Reihe zur HOBBIT-Trilogie von Weta Workshop, in Deutschland wie immer in kleiner Auflage herausgegeben von Klett Cotta. Wir haben bereits vorab einen Blick in das prächtige Buch geworfen.

Der neue Band mit dem schwungvollen Titel DER HOBBIT: DIE SCHLACHT DER FÜNF HEERE CHRONIKEN 6: DIE KUNST DES KRIEGES beschäftigt sich vor allem mit der namensgebenden Schlacht und deren Ausstattung. Dass dieses Buch erst jetzt erscheint, obwohl es zunächst bereits für das Frühjahr 2015 angekündigt worden war, ist vermutlich vor allem der Tatsache geschuldet, dass es auch einige Designs aus der Extended Edition des dritten Films thematisiert, wie beispielsweise den Streitwagen der Zwerge oder die Beerdigung von Thorin. Wer nun aber auf besondere Überraschungen hofft, der wird enttäuscht. Besonders geheime Designs, die nur auf ihre Enthüllung gewartet haben, sucht man vergebens. Anders als in den vorherigen Bänden, gibt es in diesem auch leider kaum Konzeptzeichnungen oder Artworks, dafür aber umso mehr Fotos von Kostümen und Requisiten, sowie viele digitale Abbildungen, welche die Entstehung der Visual Effects erläutern.

Begleitet von den ausführlichen Schilderungen der Schauspieler und der Film-Crew (u.a. Modellbauer, Casting-Crew, Künstler, Stuntmen, usw… ) entsteht ein detailliertes Bild der Produktion, mit vielen interessanten Fakten zu Requisiten, Bewegungsabläufen, Modellen, Koordination, Effekten und Kostümen. So erfährt der geneigte Leser beispielsweise unter anderem, welcher der Nazgûl in Dol Guldur der Hexenkönig und welcher Khamûl der Östling ist, warum die Elben-Statisten ständig in Ohnmacht fielen und von welchem Film das Design der Werwürmer inspiriert war (nein, nicht DUNE).

Besonders hervorzuheben sind aber vor allem die vielen, kleinen Details, die von Weta Workshop in Requisiten und Kostüme einarbeitet wurden, Verzierungen und ähnliches, die im Film kaum richtig zur Geltung kommen. Die handwerkliche Leistung hinter diesen Arbeiten wird erst durch diesen Prachtband richtig gewürdigt. Daher werden vor allem Cosplayer mit diesem Buch voll auf ihre Kosten kommen, denn ein großer Teil widmet sich den verschiedenen Kostümen und Rüstungen der verschiedenen Völker, wobei jede Schnalle, jede Borte und jeder Armstulpen ausführlich beschrieben und vorgestellt wird. An manchen Stellen gehen die Beschreibungen so sehr ins Detail, dass sie für den Laien kaum noch verständlich sind, wie beispielsweise bei der Beschreibung von Bomburs Horn:

Die Grundform schnitzten wir aus Polystyrol und überzogen sie mit einem Epoxydharz. Auf der Oberfläche brachten wir mit Hilfe von Autospachtel und EVA-Schaum eine faserige Textur auf, dazu einige halbflexible Details aus Urethan.

EVA-Schaum, ah, okay. Ehrgeizigen Cosplayern dürfte aber gerade dies erst ein Anreiz sein, mit diesen Materialien zu experimentieren. Wer sich außerdem an Orks, Ologs, Rammtrollen und anderen Monstern erfreut, wird ebenfalls an diesem Buch seine wahre Freude haben, denn auch diesen wird ein großer Abschnitt des Werks gewidmet. Und wiedereinmal wird deutlich, wie viele der Orks in der Schlacht eben nicht digital waren, sondern von Stuntmen in aufwändigen Kostümen und Prosthetics dargestellt wurden. Als kleines Bonbon enthält der Band einen ausfaltbaren Schlachtplan der Schlacht der fünf Heere.

DER HOBBIT: DIE SCHLACHT DER FÜNF HEERE CHRONIKEN 6: DIE KUNST DES KRIEGES erlaubt dem Leser einen außergewöhnlich detaillierten Einblick hinter die Kulissen dieser Mega-Produktion und würdigt einmal mehr die Arbeit der ansonsten unsichtbaren Film-Crew. Dieses Buch ist eine tiefe Verneigung vor der Leistung all der Bildhauer, Designer, Kostümdesigner, Schmiede, Maler, Motion Capture Experten, Stuntmen, Kalligrafen und anderer Crew-Mitglieder, deren Namen im Abspann viel zu schnell durchs Bild laufen und von den meisten Kinozuschauern beim Verlassen des Saals kaum noch wahrgenommen werden. Ein Denkmal für die unzähligen, fleißigen und kreativen Menschen, die Mittelerde haben lebendig werden lassen, fundiert aus dem Englischen übersetzt von Katrin Harlaß und Susanne Held. Aufgrund einer gewissen Redundanz zu der Vorgängerbänden vielleicht nicht der beste der sechs Bände, aber immer noch Top-Oberliga in Vergleich zu vielen anderen Making-Of-Büchern und ein perfekter Abschluss der Reihe.

DER HOBBIT: DIE SCHLACHT DER FÜNF HEERE CHRONIKEN 6: DIE KUNST DES KRIEGES

Gebundene Ausgabe: 257 Seiten
Verlag: Klett-Cotta
Erscheinungstermin: 21. November 2015
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3608960563

Wer lieber die Originalversion des Buches THE HOBBIT: THE BATTLE OF THE FIVE ARMIES : CHRONICLES: THE ART OF WAR sein Eigen nennen möchte, kann die englischsprachige Fassung direkt hier bei Weta bestellen.

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen