Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Peter Jackson verlässt Weta Workshop

; Quelle: Stuff

1993 gründete Peter Jackson zusammen mit seinen Freunden Richard Taylor und Jamie Selkirk anlässlich der Produktion von HEAVENLY CREATURES die Special-Effect-Firma Weta Workshop. Jetzt – 23 Jahre später – verlässt Jackson das Unternehmen auf eigenen Wunsch. Grund ist eine Gesetzesänderung im neuseeländischen Arbeitsgesetz.

Bisher war Peter Jackson einer der Geschäftsführer von Weta Workshop mit einem Shareholderanteil von 33%. Eine Gesetzesänderung, die ab April in Kraft tritt, sieht vor, dass Geschäftsführer persönlich für Sicherheit und Gesundheit ihrer Mitarbeiter in die Pflicht genommen werden können. Bei einem Verstoß können dem Verantwortlichen Strafen in Millionenhöhe oder Gefängnis drohen. Dieser sogenannte "Health and Safety at Work Act 2015" tritt am 4. April 2016 in Kraft und soll die Zahl der jährlichen Verletzungen und Todesfälle in neuseeländischen Firmen um 25% senken. Da Peter Jackson durch seine Tätigkeit als Regisseur und Produzent aber kaum noch ins Tagesgeschäft von Weta Workshop involviert ist, sieht er sich nicht in der Lage, diese Verantwortung persönlich zu übernehmen.

Auch Weta Workshop Mitbegründer Jamie Selkirk verlässt das Unternehmen. Aber sowohl Jackson als auch Selkirk werden weiterhin Gesellschafter bleiben. Ihre Geschäftsführungs-Positionen wurden von George Hickton und Cameron Harland übernommen.

Der dritte Mitbegründer, Richard Taylor, hält die Stellung und wird weiterhin Geschäftsführer bei Weta Workshop bleiben.

Für die zukünftige Zusammenarbeit zwischen Weta Workshop und Peter Jackson hat die Trennung keine Bedeutung. Man darf davon ausgehen, dass Jackson auch bei zukünftigen Filmprojekten die Künste von Weta Workshop in Anspruch nehmen wird.

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen