Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

DER FALL VON GONDOLIN erscheint als eigenständiger Roman

; Quelle: Tolkien Society

Die Sensation ist perfekt. Trotz seiner Erklärung im Vorwort von BEREN UND LUTHIEN "wahrscheinlich" keine weiteren Werke seines Vaters mehr zu veröffentlichen, wird Christopher Tolkien noch in diesem Jahr J.R.R. Tolkiens DER FALL VON GONDOLIN herausbringen. Das kündigte heute der Verlag Harper Collins an.

Das kam überraschend! Nach DIE KINDER HURINS und BEREN UND LUTHIEN erscheint Ende August Tolkiens drittes Mittelerde-Frühepos in einem eigenständigen Buch. Für das Cover zeichnet sich auch diesmal wieder Tolkien-Künstler Alan Lee verantwortlich. DER FALL VON GONDOLIN gehört zu den spektakulärsten und frühsten Mittelerde-Erzählungen Tolkiens, mit einer sich selbst erfüllende Prophezeiung, der Liebesgeschichte zwischen einem Menschen und einer Elbenfrau, Eifersucht, Verrat und eine großen Schlacht mit Drachen und Balrogs.

Erzählt wird vom Menschen Tuor, der eines Tages eine Vision vom Vala Ulmo empfängt. Der hat nämlich ausgerechnet ihn auserkoren, die verborgene Elbenstadt Gondolin zu finden, um Turgon, den Hohekönig der Noldor, vor dem drohenden Untergang zu warnen. Zusammen mit einem elbischen Freund Voronwe gelingt es Tuor tatsächlich, das verborgene Tal und die sagenumwobene Stadt zu finden. Aber der Elbenkönig ist über den Besuch und die Botschaft wenig erfreut. Damit die Lage der Stadt geheim bleibt, muss Tuor in Gondolin bleiben. Doch das Leben dort unter Elben ist nicht schlecht, und eine Elbe hat es Tuor besonders angetan: Idril, ausgerechnet die Tochter des Elbenkönigs. Turgon gibt den beiden widerwillig seinen Segen, und schon bald gebiert Idril einen Sohn. Allerdings ist des Königs Neffe Maeglin ebenfalls in Idril verliebt. Eifersucht und Hass verzehren langsam sein Herz. Währenddessen haben Morgoths Spione auf der Suche nach der verborgenen Elbenstadt bereits die umliegenden Gebirge erreicht. Als der eifersüchtige Maeglin eines Tages durch die Berge streift, wird er von Orks gefangen genommen und zu Morgoth gebracht. Als dieser ihm nach langer Folter Idril als Gemahlin verspricht, verrät Maeglin die genaue Lage Gondolins. Mit seinem Heer aus Orks, Balrogs und Drachen dringt Morgoth schließlich in das verborgene Tal ein und eine gewaltige Schlacht entbrennt.

DER FALL VON GONDOLIN wird die verschiedenen, über die Jahre entstandenen Fassungen des Stoffs, die teilweise schon in DAS SILMARILLION, dem BUCH DER VERSCHOLLENEN GESCHICHTEN und NACHRICHTEN AUS MITTELERDE veröffentlicht wurden, zusammenbringen. Die unterschiedlichen Fassungen werden von Christopher Tolkien ausführlich kommentiert und in einen Zusammenhang gebracht werden. Viel Neues werden eingefleischte Tolkien-Fans in dem Buch nicht erfahren, dennoch gehört der Band sicherlich in jede gute Tolkien-Sammlung.

Die englische Version THE FALL OF GONDOLIN kann bereits hier bei amazon.de vorbestellt werden. Wann und ob eine deutsche Übersetzung erscheint, ist bisher unbekannt.

Sponsor

Die nächsten Termine

Zu den Terminen