Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

REZENSION: MANAGEMENT BY SAURON

; Quelle: HDRF

Dieses Buch gehört vermutlich zu den eher außergewöhnlichen Veröffentlichungen zum Thema J.R.R. Tolkien und seiner mythologischen Schöpfung. Der finnische Autor Harri V. Hietikko hat einen Ratgeber für Führungskräfte verfasst, der sich an den verschiedenen Führungspersönlichkeiten aus Tolkiens Mittelerde-Kosmos orientiert.

Auf dem Prinzip der Management-by-Konzepte stellt er verschiedene Führungstypen und Führungsstile vor und erklärt Autoritätsmechanismen, Führungsschwächen und –Stärken. Von Sauron über Gandalf bis Frodo, offenbar weisen alle Charaktere im HERRN DER RINGE gewisse Führungsqualitäten auf. Hietikko zählt die verschiedenen Charaktere auf und beschreibt ihre Führungsstile, wobei er sowohl auf die Vor- als auch die Nachteile eingeht. Er gibt keine konkreten Tipps, sondern überlässt dem Leser selbst die Möglichkeit sich ein Fazit aus den Beschreibungen zu ziehen. Während Gandalf ein anspornender Sparring-Partner bei der Veränderung von Perspektiven ist, ist Sauron eher der Typ „konsequenter Sanierer, der nicht zögert, zum Schluss auch selbst zu sanieren“. Zugegeben, der finnische Autor weist ein fundiertes Wissen zu Tolkiens Werken auf. Dass er dies mit dem Themenbereich des „Managements“ kombiniert ist im besten Falle skurril, im schlechtesten Falle irgendwie erzwungen. Zumindest lässt sich beim Lesen ein permanentes Was-zur-Hölle?-Gefühl nicht verleugnen. Nur als Beispiel: Galadriels Schwäche ist es offenbar einen Trennstrich zwischen Arbeit und Freizeit zu ziehen und leidet an Burn-out., weil sie sich mit Sorgen belastet, die nicht in ihren Verantwortungsbereich fallen.

Selbstdefiniertes Unterscheidungsmerkmal dieses Ratgebers zu anderen Management-Ratgebern ist das Prinzip des Magier-Managements, welches den Prozess beschreibt, bei dem der Einzelne sein wahres Ich findet und lernt, bei seiner Führungstätigkeit unterschiedliche, bei Bedarf sogar gegensätzliche Führungstechniken zu verwenden, die er eigenständig aus der vorliegenden Lektüre erarbeitet hat. So könnte man beispielsweise Sarumans realistischen Führungsstil mit Frodos Fleiß kombinieren.

Abgerundet wird das Buch durch eine ausführliche Erläuterung verschiedene Machtauffassungen und Leitungsstile in Mittelerde.

Wer sich beruflich mit Führungsstilen auseinandersetzen muss und sich gleichzeitig für Tolkiens Kosmologie interessiert, wird an diesem Werk sicherlich ein gewisses Vergnügen haben. Für alle anderen bleibt es am Ende nur das vermutlich einzige Buch im Bücherregal mit einem Kork-Leinen-Einband. Oder auch das perfekte Weihnachtsgeschenk für den eigenen Chef.

Management by Sauron: Führungskonzepte aus Mittelerde

von Harri V. Hietikko

Sponsor

Neues aus den Benutzer-Blogs

Die nächsten Termine

Zu den Terminen