Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Alle Infos zur TOLKIEN Film-Biografie! +Trailer

; Quelle: HDRF

Wie wurde J.R.R. Tolkien zum berühmtesten Fantasy-Autor aller Zeiten und was inspirierte ihn zu seiner Mittelerde-Mythologie? Diesen Fragen geht die dramatisierte Filmbiografie TOLKIEN nach, die im Mai in die Kinos kommt (zumindest in englischsprachigen Ländern). Wir haben alle bekannten Infos zu dem Biopic für euch zusammengefasst.

J.R.R. Tolkiens Sehnsucht eine eigene Mythologie zu erschaffen wurde stark durch die traumatischen Ereignisse motiviert, die der Autor als britischer Offizier im Ersten Weltkrieg durchlebte. Tolkiens intellektueller Freundeskreis, die Barrovian Society, fand mit Kriegsbeginn ein jähes Ende. Tolkien und seine Freunde mussten die geliebten Bücher gegen Uniformen tauschen und die meisten von ihnen kehrten von den Schlachtfeldern an der Somme nicht mehr zurück. Diesen Erlebnissen widmet sich nun der Hollywood-Film des finnischen Regisseurs Dome Karukoski.

In der Hauptrolle als J.R.R. Tolkien ist Nicholas Hoult (MAD MAX: FURY ROAD) zu sehen. Seine große Liebe Edith Bratt, der er bis zum Ende treu war und die ihn zu seiner Erzählung von BEREN UND LUTHIEN inspirierte, wird von Lily Collins (SPIEGLEIN, SPIEGLEIN – DIE WIRKLICH WAHRE GESCHICHTE VON SCHNEEWITCHEN) verkörpert. Tom Glynn-Carney (DUNKIRK) spielt Christopher Wiseman, einen von Tolkiens engsten Freunden. In weiteren Rollen sind Colm Meaney (als Father Francis Morgan), Anthony Boyle, Patrick Gibson, Craig Roberts, Laura Donnelly, Genevieve O’Reilly, Pam Ferris und Derek Jacobi zu sehen.

Das Biopic nach einem Drehbuch von David Gleeson und Stephen Beresford wird von Fox Searchlight produziert und basiert offenbar auf der Tolkien-Biografie von Humphrey Carpenter und John Garths TOLKIEN UND DER ERSTE WELTKRIEG: DAS TOR ZU MITTELERDE. Die Dreharbeiten fanden unter anderem in Liverpool und Manchester statt. Die Filmmusik wurde von Thomas Newman (AMERICAN BEAUTY) komponiert. Der Film soll am 3. Mai 2019 in die englischen Kinos und am 10. Mai 2019 in die US-Kinos kommen. Ein deutscher Kinostart ist bisher nicht bekannt.

Sponsor

Die nächsten Termine

Zu den Terminen