Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

10 Geheimnisse der HERR DER RINGE Trilogie, die kaum jemand kennt

; Quelle: HDRF

Hättet ihr gewusst, wer Aragorn gespielt hätte, wenn Viggo Mortensen die Rolle abgelehnt hätte? Und wusstet ihr, dass ursprünglich eine pikante Nacktszene in den Glitzernden Grotten geplant war?

1.) Gestrichene Nacktszene

Dass ursprünglich Arwen bei der Schlacht von Helms Klamm mitkämpfen sollte, wissen die meisten Fans. Was aber kaum einer weiß: In einer frühen Drehbuchfassung existierte eine Szene, in der Arwen und Aragorn nach der Schlacht nackt in dem unterirdischen See in den Glitzernden Grotten baden, und dabei von Legolas und Gimli überrascht werden.

2.) Projekt: Top Secret

Um das Projekt zu schützen, schrieben Peter Jackson und Fran Walsh die ersten HERR DER RINGE Drehbuch-Versionen 1997 unter den Pseudonymen Fredricka Wharburton und Percy J. Judkins. Später stießen Philippa Boyens und Stephen Sinclair unter den Tarnnamen Faye Crutchley und Kennedy Landenburger zum Drehbuch-Team dazu.

3.) Ein Hobbit muss sterben!

In einem Planungs-Meeting forderte Miramax-Produzent Bob Weinstein von Peter Jackson, dass einer der vier Hobbits während der Reise aus dramaturgischen Gründen sterben müsse. Jackson war entsetzt, beschloss aber sich nichts anmerken zu lassen und sagte, er werde darüber nachdenken. Für ihn war es aber nie eine Option. Das Problem erledigte sich, als das Filmprojekt von New Line Cinema übernommen wurde.

4.) Elben-Twins gestrichen

Arwens Brüder, die elbischen Zwillinge Elladan und Elrohir, spielten in frühen Drehbuchfassungen noch eine wichtige Rolle. Laut Skript begleiteten sie unter anderem Aragorn auf den Pfaden der Toten. Im Verlauf der Drehbuch-Entwicklung wurden die Rollen aber leider ersatzlos gestrichen.

5.) Das Vin Diesel Bewerbungsvideo

Um die Rolle von Aragorn zu bekommen hatte der damals noch unbekannte FAST & FURIOUS-Star Vin Diesel, der ein bekennender Tolkien-Anhänger ist, ein Bewerbungs-Video an Peter Jackson geschickt. Jackson zeigte sich beeindruckt von Vin Diesels Performance, die aber keineswegs seiner Vorstellung von Aragorn entsprach. Vin Diesel bekam eine Absage.

6.) Wer wird Streicher?

Nachdem der erste Aragorn-Schauspieler Stuart Townsend nach wenigen Drehtagen gefeuert worden war, sollte eigentlich Russel Crowe als Ersatz einspringen. Der lehnte aber aufgrund anderer Verpflichtungen ab und wollte zudem nach GLADIATOR nicht schon wieder ein Schwert führen. Daher wurde anschließend Viggo Mortensen gefragt. Hätte der auch abgelehnt, dann hätte der amerikanische Schauspieler Jason Patric (SPEED 2) die Rolle von Aragorn übernommen.

7.) Ein schottischer Gandalf

Die Produzenten von New Line Cinema wollte die Rolle von Gandalf unbedingt mit Sean Connery besetzen, um mit einem prominenten Namen mehr Zuschauer ins Kino zu locken. Sie schickten Connery das Drehbuch und versprachen ihm eine Beteiligung von bis zu 15% der gesamten Filmeinnahmen. Obwohl Peter Jackson ein Fan von Sean Connery war, fand er den Schauspieler für die Rolle unpassend. Er befürchtete, dass bei der Darstellung zuviel von Sean Connerys eigener Persönlichkeit in die Rolle einfließen würde. Als Connery die Rolle ablehnte, war Peter Jackson sehr erleichtert. Connery erzählte später in Interviews, er habe das Drehbuch nicht verstanden.

8.) Tolkien goes MATRIX

Aufgrund des großen Erfolgs des ersten MATRIX-Films im Jahr 1999, forderte das Produktionsstudio New Line Cinema Regisseur Peter Jackson während der Dreharbeiten auf, einen Kampf wie zwischen Neo und Agent Smith in den Film einzubauen. Das Ergebnis ist das Duell von Saruman und Gandalf im Orthanc.

9.) Ein Ehepaar in Mittelerde

Der Schauspieler Ethan Hawke (GATTACA) ist ein großer HERR DER RINGE Fan und wollte unbedingt die Rolle von Faramir übernehmen. Peter Jackson und das Studio stimmten zu, bestanden aber darauf, dass seine damalige Ehefrau Uma Thurman dann auch die Schildmaid Éowyn spielen solle. Doch Uma Thurman konnte sich für das Projekt nicht wirklich begeistern und so sagte auch Ethan Hawke nach einiger Zeit widerwillig ab, obwohl er sogar schon den Vertrag unterzeichnet hatte.

10.) Angriff am Amon Hen

In einer frühen Drehbuch-Version, als die Trilogie noch ein Zweiteiler war, wurde Frodo auf dem Hochsitz am Amon Hen vom Hexenkönig angegriffen. Zu der Version existiert sogar noch ein Art-Concept von John Howe, sowie die Beschreibung der Szene von Peter Jackson. Mit der Aufteilung in drei Filme, fiel diese Szene weg, bzw. wurde nach Osgiliath verlegt.


Quelle: Alle hier aufgelisteten Infos stammen aus der offiziellen Biografie PETER JACKSON: A FILM-MAKER'S JOURNEY von Brian Sibley.

Sponsor

Die nächsten Termine

Zu den Terminen