Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Zu Gast bei Howard Shores Geburtstagskonzert

; Quelle: HDRF

Zum 60. Geburtstag des dreifachen Oskar-Gewinners Howard Shore hat letzten Freitag das 21st Century Symphony Orchestra den Komponisten für ein exklusives Konzert nach Luzern eingeladen. Bei der Gelegenheit plauderte Shore auch direkt aus dem Nähkästchen.

Unsere Forums-Userinnen GinosGirl und Spa_Junkie haben die Chance genutzt und sind ebenfalls in die Schweiz geflogen, um bei diesem einzigartigen Event dabei zu sein.

Etwas zu früh an der Konzerthalle angekommen nutzten sie die Gelegenheit, um sich in einen Empfang für geladene Gäste reinzuschmuggeln und Howard Shore so hautnah zu erleben. Während des Empfangs wurden vom Orchester bereits Auszüge aus Howard Shors Kompositionen zum Besten gegeben. Nach einer kurzen Laudatio des Moderators, betrat Howard Shore die Bühne und stellte sich den Fragen seiner Fans.

Unter anderem verriet er, dass er mindestens sechs Instrumente beherrsche, darunter Saxophon, Piano, Klarinette und Trompete. Er kündigte außerdem an, dass er seinen KING KONG Soundtrack (der ihm Film nachträglich durch die Musik von James Newton Howard ersetzt worden war) irgendwann gerne veröffentlichen würde. Außerdem sprach er über den HERR DER RINGE Soundtrack und erzählte, dass er insgesamt drei Jahre und neun Monate für die Gesamtkomposition gebraucht habe. Einer erneuten Zusammenarbeit mit Peter Jackson bei der Verfilmung des HOBBITS sei er im übrigen nicht abgeneigt.

Anschließend gab der kanadische Komponist geduldig Autogramme. Bei dieser Gelegenheit sprach GinosGirl ihn darauf an, dass sein Stück "The Fields of the Pelennor" kürzlich in einer Simpsons-Folge zu hören war. Daraufhin erklärte er "Sie haben mich damals gefragt und ich habe JA gesagt." Es sei schließlich eine Ehre einmal bei den Simpsons dabei zu sein

Nach der Autogrammstunden begann dann das offizielle Konzert. Das 21st Century Symphony Orchestra spielte Auszüge aus Shores Soundtracks, darunter DIE FLIEGE, DEAD RINEGRS, NAKED LUNCH, M. BUTTERFLY, MRS. DOUBTFIRE, PRELUDE TO A KISS, NOBODY'S FOOL, BIG, DAS SCHWEIGEN DER LÄMMER, SIEBEN und AVIATOR. Im Anschluss bat Dirigent Ludwig Wicki den Maestro auf die Bühne, um sein Meisterstück selber zu dirigieren. Und so folgten noch die Themen DIE GEFÄHRTEN und DIE GEMEINSCHAFT ZERBRICHT aus dem HERR DER RINGE Soundtrack.

Im Anschluss gab es langen, tosenden Applaus und Standing Ovations, von denen sich Howard Shore mit Tränen in den Augen sichtlich gerühert fühlte.

Ein Bericht erstellt in Zusammenarbeit mit GinosGirl !

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen