Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Geheimakte HOBBIT Film

; Quelle: HDRF

Es kommt langsam Bewegung in die Sache - Es gibt neue Ergebnisse im Gerichtsprozeß Peter Jackson gegen New Line Cinema und der Neuseeländer wird bei der Produktionsfirma intern mittlerweile als bestmöglicher Kandidat gehandelt. Aber das ist noch nicht alles.

Der Hollywood Reporter berichtet, dass im Rechtsstreit um die Gewinne aus DER HERR DER RINGE Trilogie New Line Cinema nachgegeben und die Strafe von 125.000 US-Dollar für die Unterschlagung von Beweismaterial ( unser Bericht ) gezahlt hat. Robert Schwartz (New Line) sagt zu diesem Thema: "Da wir wissen, dass die Zeit des Gerichtes kostbar und begrenzt ist, werden wir dieser Strafe weder widersprechen noch in Berufung gehen." Experten sehen dies als ersten Schritt zur Einigung.

Währenddessen widmet sich die aktuelle Ausgabe der Entertainment Weekly mit einem 7-seitigen Artikel dem Thema HOBBIT-Film. Die Verhandlungen mit Peter Jackson würden derzeit auf Hochtouren laufen und eine Entscheidung wäre nur noch eine Frage der Zeit.

New Line Geschäftsführer Bob Shaye stand gestern dem Talkmaster Charlie Rose zu dem ihm offensichtlich peinlichen Thema Rede und Antwort. Shaye bekräftigte noch einmal, dass er Peter Jacksons Arbeit außerordentlich schätzt und es bei diesem Streit im Prinzip nur um Geld gehe. Er bedaure sehr, dass er Jacksons Klage persönlich genommen habe. Geschäftsführer Michael Lynne ergänzt, dass es bisher kein offizielles Statement gebe, und die Zukunft zeigen müsse, ob es einen HOBBIT unter Peter Jackson, Sam Raimi oder jemand anderem geben wird.
-- Video anschauen

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen