Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

The Art of the Fellowship of the Ring - Buchrezension

; Quelle: HdR-Filme.de

Seit einigen Tagen schmückt ein neues Buch zur Filmtrilogie die Regale der Buchhandlungen: "THE ART OF THE FELLOWSHIP OF THE RING" von Gary Russell.

Dieses neue Buch kommt in einem recht unscheinbaren Umschlagdesign daher und nur die Tatsache, dass es sich um ein Hardcover handelt, lässt darauf schließen, dass hier mehr dahinter stecken könnte. Auch der Preis von über 40,-- EUR schmerzt zunächst sehr, bis man die erste Seite des Buches aufschlägt. Bei diesem Werk handelt es sich um einen einzigartigen Bildband mit über 500 (!!!) bisher nie gezeigten Design-Entwürfen, Skizzen, Aquarellen und Zeichnungen, die nur für den Film entworfen wurden und viel zu schade sind, um in den Archiven von Peter Jackson zu verstauben.
Die Themen in dem Buch sind chronologisch sortiert und im ersten Kapitel LOCATIONS werden zunächst die Sets beschrieben. Erste Hobbingen-Entwürfe von Alan Lee und John Howe geben einen Eindruck über die Entstehungsphase der Hobbithöhle. Es gibt unter anderem eine architektonische Grundrißzeichung von Bilbos Höhle und Skizzen von kleinen Details wie etwa den Fenstern. Auch das Interior des Gasthauses "Zum Grünen Drache" in Wasserau hat John Howe skizzenhaft festgehalten. Es folgen in ähnlicher Manier die Orte Bree (mit dem tänzelnden Pony), die Wetterspitze, Isengart, Bruchtal (auf 12 Seiten), Caradhras, Moria und besonders erwähnenswert Lothlórien. Der Goldene Wald wird mit unzählgen Aquarellen, Fotos und Skizzen so ausgezeichnet dokumentiert, das sowohl professionelle Künstler, als auch Tolkien-Fans ihre wahre Freude daran haben dürften. Das erste Mal gibt es auch eindeutige Bilder von Caras Galadhon. Designs von den Argonath und Amon Hen runden die Location-Design-Studie ab. Im nächsten Kapitel COSTUME sollten vor allem Modemacher auf ihre Kosten kommen. Auf alle Gewandungen der Gefährten wird in Skizzen und Stoffstudien ausführlich eingegangen, aber auch kleinen Details, wie Gandalfs Pfeife war den Designern eine ganze Seite wert. Besonders interssant hier natürlich die Elbenkostüme von Arwen, Elrond, Celeborn und Legolas.
im vierten Kapitel ARMORY wird Mittelerdes Kriegsgerät dokumentiert. Ob Schwerter, Rüstungen oder Kettenhemden, alles ausführlich dokumentiert. Besonders interessant sind verschieden Entwürfe für die Rüstung von Elendil, ein frühes Komplett-Design von Elrond im Herold-Look und die Ausrüstung der Gefährten, von Legolas} Köcher bis hin zu Gimlis Äxten. Abgeschlossen wird dieses Kapitel mit einem großen Extra-Teil über Sauron. Es folgt das Kapitel CREATURES mit vielen angsteinflössenden Orks, Balrogs, Trollen, usw.... Hier bestechen neben den unzähligen Skizzen und Aquarellen noch unzählige Farbfotos von Modellen.
Nach vielen spannenden Stunden erreicht man schließlich die letzte Seite des edlen Bildbandes mit einem Gemälde, das die Belagerung von Helms Klamm zeigt und mich schon jetzt gespannt auf den zweiten Teil dieser Bildband-Serie warten lässt. Dieses Buch sollte in keiner Film-Fan-Sammlung fehlen!

Cirdan

(Bevor mir wieder fehlende Objektivität vorgeworfen wird, möchte ich anmerken, dass ich mir dieses Buch selber gekauft habe. Und ich finde es wirklich toll!!)

The Art of the Fellowship of the Ring - Buchrezension- von Gary Russel

- Gebundene Ausgabe - 192 Seiten - Houghton Mifflin Company

- Sprache. englisch

- Preis: EUR 41,24 (ohne Gewähr)

- ISBN: 0007135637

-- jetzt bei Amazon bestellen

(und diese Seite unterstützen)

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen