Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Peter Jackson spricht mit Cinescape

; Quelle: Cinescape

Kürzlich, während eines Gesprächs mit CINESCAPEs Eric Moro, verriet HERR DER RINGE-Regisseur Peter Jackson den Fans einiges über die düstere Reise, die Frodo in den nächsten zwei Teilen der Trilogie antritt, und warum er am Ende vielleicht nicht einmal der Held der Trilogie sein wird.

"Grundsätzlich werden die Filme düsterer und loten mehr die emotionale Seite aus, das wird sehr interessant", sagte Jackson. "Frodos Fahrt mit dem Ring geht weiter, und der Ring beginnt, stärkeren Einfluss auf ihn auszuüben. In diesen Filmen wird es eine interessante Entwicklung geben, wobei Frodo im ersten Film stellvertretend für das Publikum steht. Er ist der Jedermann. Im zweiten Film, DIE ZWEI TÜRME, übt der Ring einen viel stärkeren Einfluss auf ihn aus. Im dritten Film muß Frodo eine solche Last tragen und fängt an, sich so seltsam zu verhalten, daß ich glaube, das Mitgefühl des Publikums wird sich auf Sam richten, der Frodo auf seiner Reise begleitet. Frodo wird durch den Ring so zugesetzt, daß wir, wenn Die RÜCKKEHR DES KÖNIGS herauskommt, diese Geschichte durch Sams Augen sehen werden, denn wir können Frodo nicht mehr wirklich begleiten; er hat seinen eigenen quälenden Weg zu bewältigen. Es wird interessant, die drei Filme zusammen zu sehen, denn es wird diesen (Perspektiv-) Wandel geben, die Intensität steigert sich von Film zu Film."

Für diejenigen, die die Bücher gelesen haben, ist das natürlich kein großer Schock, aber für die, die sie nicht kennen, ist es ein süßer Ausblick.

(Danke Arbrandir für den Artikel!!)

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen