Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Auenland-Tourismus

; Quelle: Waikato Times

Nach langen Verhandlungen ist das Privatgrundstück des neuseeländischen Bauern Ian Alexander, auf dem die Hobbingen- und Wasserau-Szenen gedreht worden waren, endlich für die Öffentlichkeit zugänglich.

Touristen in Hobbingen

Der Drehort in Waikato, Neuseeland war bisher für die Öffentlichkeit gesperrt und die Produktionsfirma hatte bereits begonnen, die Hobbithöhlen abzubauen. Doch nun hat der Bauer das Grundstück doch noch für Besucher geöffnet, nachdem täglich etwa 20 Anfragen von Touristen kamen, ob man das Grundstück besichtigen könne.

Für 50 NZ-Dollar (ca. 25 EUR) bekommen Besucher eine 2-stündige-Tour über das Gelände, aber wer erwartet genau die Filmkulisse zu sehen wird enttäuscht sein. Nur noch etwa ein Dutzend Hobbithöhlen-Eingänge sind übrig, darunter auch Beutelsend. Bilbos Höhle kann man im Gegensatz zu den anderen Höhlen sogar betreten und von innen durch die runden Fenster nach außen schauen. Bildtafeln überall auf dem Gelände zeigen, wie die Landschaft während der Dreharbeiten aussah.

[den Original-Artikel lesen]

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen