Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

DIE ZWEI TÜRME: Details und Wissenswertes

; Quelle: HdR-Film-Details

Die interessantesten Details aus DIE ZWEI TÜRME: Gastauftritte, Anekdoten und mehr...

Interessante Hintergrundinfos

* Als die drei Jäger an den noch qualmenden Leichenhaufen kommen, tritt Aragorn voller Wut einen Stahlhelm weg. Bei dieser Szene brach sich Viggo Mortensen den Zeh, weshalb sein anschließender Schrei keinesfalls nur gut gespielt ist.

* Aber auch andere Darsteller waren verletzt. Bei der Szenen in denen die drei Jäger über die Ebene laufen, waren alle drei Darsteller verletzt: Viggo Mortensen hatte einen gebrochenen Zeh, Orlando Bloom spielte mit einer gebrochenen Rippe (er war vom Pferd gefallen) und Brett Beattie (John Rhys-Davies} Double) hatte ein verletztes Knie.

* Um das Funkeln in Galadriels Augen zu bekommen, wurde einfach eine Weihnachtslichterkette hinter der Kamera plaziert.

* Für die Aufnahmen des Kriegsgeschrei der Uruk-hai und der Ostlinge, begab sich Peter Jackson im Februar 2002 mit seiner Soundcrew in ein Cricket-Station und bat die 30.000 Zuschauer zunächst darum, mit den Füßen zu stampfen und dann einige Kriegsschreie zu brüllen, die auf der großen Leinwand eingeblendet wurden.

* Bei den Dreharbeiten der Helms Klamm Schlacht wurde ein Stuntman schwer verletzt. Der Mann, der vom Wurfanker der Leitern getroffen wird, verletzte sich bei dieser Aufnahme am Rücken.

* Eigentlich sollte die Schauspielerin Alison Doody (Bild rechts) die Schildmaid Éowyn spielen, aber die musste wegen einer Schwangerschaft spontan absagen und so wurde Miranda Otto als Ersatz gewählt. Indiana Jones Fans werden Alison Doody als Dr. Elsa Schneider kennen. Interessanterweise ist Alison Doody die Nachbarin der Sängerin Enya, die für den ersten Teil das Titellied sang.

* In der englischen Original-Version wurde Baumbart von Gimli-Darsteller John Rhys-Davies gesprochen.

* Bei Faramirs Landkarte handelt es sich um eine Nachbildung einer Karte, die J.R.R. Tolkiens Sohn Christopher für den Roman angefertigt hat. Allerdings fehlt auf Faramirs Karte die Stadt Minas Morgul (was hoffentlich nicht bedeutet, dass Minas Morgul aus dem dritten Teil gestrichen wurde).

* Im englischen Original wird Gollum vom Schauspieler Andy Serkis gesprochen, in der deutschen Version leiht Sprecher Andreas Fröhlich ihm seine Stimme. Andreas Fröhlich ist der offizielle Synchronregisseur der deutschen Fassung der Filmtrilogie.

* Einige der Szenen wurde Mitte des Jahres 2002 erst in Nachdrehs realisiert, so beispielsweise Frodos und Sams Abschlußgespräch und Aragorns vermeintlicher Tod.

* Der Codename für die gesamte Produktion war JAMBOREE oder abgekürzt JAMB, aber auch die einzelnen Teile bekamen geheime Code-Namen. DIE GEFÄHRTEN wurde in der Nachproduktion immer nur als TALE OF THE CHOCOLATE FISH bezeichnet, in Anlehnung an das Lieblingscafé der Crew (Das "Chocolate Fish Café" in Wellington) , die Preview für den zweiten Teil wurde CHANGING SEASONS genannt und auf dem Drehbuch für DIE ZWEI TÜRME stand THE TALE OF THE RED ARROW

Gastauftritte

* Bei der Vergabe der Waffen sind sowohl Tolkien-Künstler Alan Lee, als auch Art Director Dan Hannah im Hintergrund zu sehen.

* Wie in all seinen Filmen gönnt sich natürlich Regisseur Peter Jackson einen Gastauftritt. Während er im ersten Teil betrunken durch die Straßen von Bree wankt, verteidigt er in DIE ZWEI TÜRME tapfer Helms Klamm. Während dem Ansturm auf das Tor wirft er einen Speer auf die Uruk-hai. (siehe Bild rechts)

* Angeblich soll Peter Jackson auch unter den Dunländern zu sehen sein, was aber mehr als zweifelhaft ist, den eine wilde Frisur und ein schwarzer Bart machen noch lange keinen Regisseur.

* Aragorn spricht mit Hamas Sohn Haleth (siehe Bild rechts) über dessen Schwert und das Schicksal von Rohan. Haleth wird von Calum Gittins gespielt, dem Sohn der Drehbuchautorin Philippa Boyens. Mehr Infos über Calum gibt es in der .

* Bei der Waffenvergabe bekommt ein blonder Junge eine Axt in die Hand gedrückt. Bei dem Jungen handelt es sich um Henry Mortensen, den Sohn von Aragorn-Darsteller Viggo Mortensen.

* In den Höhlen von Helms Klamm sind Billy und Katie Jackson zu sehen, die Kinder von Regisseur Peter Jackson und seiner Frau Fran Walsh. Die beiden Kinder waren bereits im ersten Teil als Hobbit-Kinder vertreten. Im Abspann werden die beiden als CUTE ROHAN REFUGEE CHILDREN bezeichnet.

Inhaltliche Details

* Nach seiner Rückkehr trägt Gandalf einen Elbenmantel mit einer Elbenblattbrosche. Dies ist vollkommen buchgetreu, da er nach seiner "Wiedergeburt" zunächst Galadriel einen Besuch abgestattet hat.

* Als Gandalf, Legolas, Aragorn und Gimli vom Fangorn losreiten, sieht man im Hintergrund ein brennendes Dorf.

* Die Ostlinge am schwarzen Tor kommen aus Richtung Haradwaith (also aus dem Süden), denn obwohl sie keine Haradrim sind, rufen sie "haradrim" und tragen außerdem ein Haradrim-Banner (schwarze Schlange auf rotem Grund). Im 3. Zeitalter zogen viele Ostlinge von Rhûn nach Harad und siedelten sich dort an.

* Nachdem Aragorn fast ertrunken wäre, taucht ein Pferd auf. Dieses Pferd ist nich Hasufel (den er von Éomer bekommen hatte), sondern Brego. Die Geschichte des Pferdes sollte ursprünglich im Film erzählt werden. Brego war das Pferd von Théodens Sohn Théodred, und nach dessen Tod herrenlos. Im Roman taucht dieses Pferd nicht auf.

* Als Frodo Gollum auf seinen wahren Namen ansprechen will, beginnt dieser einen Gesang mit den Worten: "Kalt sei Hand, Herz und Gebein." Dies ist ein netter Hinweis von Jackson auf die Hügelgräberhöhen, einer Szene die im Drehbuch leider keinen Platz fand. Als die Hobbits im Roman in den Hügelgräberhöhen zu Opfern der Grabunholden werden, singen genau dieses dieses Lied.

* Der Gesang von Gollum am verbotenen Weiher ("in den Pfuhlen wir uns suhlen [...] auf den Tisch kommt heut ein Fisch") ist ein Teil eines Gollum-Liedes aus dem Buch, dort singt er es allerdings in den Totensümpfen.

* Als Gandalf das erste Mal wieder auftaucht, sieht man seine Gestalt nur in gleißendem Licht und man erkennt die Augen von Christopher "Saruman" Lee und hört auch dessen Stimme (in deutsch Sarumansprecher Otto Mellies).

* Im Hof der Hornburg steht rechts eine Statue von Helm Hammerhand, dem Erbauer von Helms Klamm. Er trägt einen Hammer und ein Horn. Eigentlich nannte man ihn aber Hammerhand, weil er seine Feinde mit der Faust erschlug, nicht weil er einen Hammer hatte. Links neben ihm steht eine weitere Statue, die aber nur noch halb vorhanden ist.

* Ursprünglich war geplant, dass auch Arwen bei Helms Klamm auftaucht, sie wurde aber in der Nachproduktion mühsam wieder rausretuschiert. Die genau Story gibt es hier.

.

.

.

Achtung Spoiler (runterscrollen)

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

* Gollum spricht am Ende des Films über eine "sie", die Frodo und Sam töten soll. Dabei meint er natürlich die Riesenspinne Kankra, die in den dritten Film verlegt wurde.

* Die Grabszene mit dem toten König Aragorn ist keine Traumszene, sondern ein Blick in die Zukunft. In den Anhängen wird beschrieben, dass König Aragorn den Tag seines eigenen Todes wählte und verstarb. Die trauernde Arwen ließ er zurück und sie weinte an seinem Grab.

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen