Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Unterwegs im Auftrag des Herrn

; Quelle: Marc B. Lee

Die Besucher der Ring*Con2002 kennen Marc B. Lee als unseren Moderator, aber nur die wenigsten wissen, wie sich Marc auch hinter den Kulissen für die Ring*Con einsetzt. Anläßlich der Oscar-Verleihung hat sich Marc am letzten Wochenende nach Hollywood begeben, um dort auf der HERR DER RINGE Party so viele Schauspieler wie möglich für die Ring*Con zu begeistern.

Und hier folgt Marcs Bericht (aus dem Englischen von Cirdan):

Da die Party zwölf Stunden lang dauerte, habe ich nicht sehr viel Schlaf bekommen. Aber ich werde Euch alles berichten, an das ich mich erinnern kann. Weitere gute Beschreibungen der Party gibt es bei TheOneRing.net und der Ian Smith Website. Hier mein persönlicher Bericht.

DIE ZWEI TÜRME - EINE PARTY

Ich kam am Donnerstag Abend (20.03.2003) nach L.A. und begab mich als erstes nach Hollywood um ein paar Fotos vom Kodak Theater zu machen, wo die Vorbereitungen für die Oscars auf Hochtouren liefen. Auf der Straße fand ein Pressebriefing mit den Organisatoren und haufenweise Journalisten statt. Die Oscar-Verleihung und auch die HERR DER RINGE Party fanden unter höchsten Sicherheitsmaßnahmen statt. Viele Straßen waren für Fahrzeuge und Menschen gesperrt. Ich habe einfach versucht, so viele Fotos wie möglich zu machen.

Als ich bei der Oscar-Party ankam, meldete ich mich sofort als freiwilliger Helfer, was auch gerne aktzeptiert wurde. Irgendwie schienen sie zu glauben, dass ich irgendeine Art VIP sei und gaben mir einen VIP-Anstecker, mit dem ich Zugang zur VIP-Etage hatte. Da ich eigentlich niemand besonderes bin, machte mich das schon etwas verlegen. Aber Leo (von der niederländischen Fan-Website) hatte ihnen angekündigt, dass ich kommen würde. Das war alles sehr merkwürdig. (Anm. von Cirdan: unser Marc B. Lee ist bescheiden wie immer).

Bei dem Gewinnspiel half ich kräftig, Lose zu verkaufen. Es gab unglaubliche Preise zu gewinnen: Taschen, X-Boxen, Statuen und jede Menge anderes teures Zeugs, dass Sponsoren wie Games Workshop, Vivendi Universal, EA Games, Sideshow WETA und andere gespendet hatten. Mir wurde gesagt, dass es im oberen Stockwerk in den VIP-Räumen etwas zu essen gab (auf meinem Weg lächelte ich die großen Sicherheitsmänner immer an und sie nannten mich während der ganzen Nacht Mr. Lee.). Was ich in diesen Räumen sah, war einfach atemberaubend: Wachtelbrustfilets und irgendwelche exotischen Hühner wurden serviert, das war richtig teures Essen. Und über den gesamte Räumlichkeiten, die für ungefähr 100 VIPs zugelassen waren und für die 1000 weiteren Gäste unzugänglich, waren Getränke-Theken verteilt. Draußen vor der Tür standen jede Menge Limousinen.

Mir wurde erzählt, dass letztes Jahr insgesamt nur 300 Gäste ausschließlich im oberen Bereich gefeiert hatten, dieses Jahr verteilten sich die über 1100 Gäste über das gesamte Gebäude. Einfach fantastisch.

Als erster VIP-Gast traf John Rhys-Davies ein, mit dem ich gleich eine sehr angenehme Unterhaltung führte. Wir redeten auch über die RING*CON, aber der Inhalt dieses Gesprächs ist zunächst nur für die RING*CON-Organisatoren interessant. Sollte es Neuigkeiten diesbezüglich geben, werden wir Euch natürlich so bald wie möglich informieren.

Als ich so oben auf der Treppe stand, kam Craig Parker an. Ich rief seinen Namen und er bahnte sich einen Weg durch die Menge, um mich so fest zu umarmen, wie ein Mann einen anderen Mann nur umarmen kann. Craig stellte mich seiner Agentin und Publizistin vor und wir unterhielten uns die ganze Nacht lang über die RING*CON2002. Dieses Jahr würde er sehr gerne wiederkommen und ich bin mir sicher, dass wir ihn auch gerne wieder begrüßen würden. Mit Craig unterhielt ich mich während der Party die meiste Zeit.

Als ich mich gerade mit einem der WETA-Designer unterhielt, kam Bruce Hopkins (Gamling) zu uns und sprach begeistert über die RING*CON, die er gerne besuchen würde (Anm. von Cirdan: Ich befinde mich seit einiger Zeit in Verhandlungen mit ihm). Mehr Infos dazu gibt es bald nach der nächsten RING*CON-Crew-Besprechung. Bruce ist einfach unglaublich. Er ist wie eine Mischung aus Cameron Rhodes und Mark Ferguson und wird auf der Bühne einfach unglaublich sein. Ich hoffe, dass wir ihn bekommen! Wir unterhielten uns während der Party noch einige Male.

Dann hörte ich aus der unteren Etage Jubel und Gekreisch, was wohl bedeutete, dass wieder ein Promi eintraf. Billy Boyd und Dominic Monaghan kamen die Treppe rauf. Craig und Ian Smith stellte mich den beiden vor und ich redete mit den beiden über ihre Arbeit und natürlich auch wieder über die RING*CON. Auch darüber mehr Infos nach der RING*CON-Besprechung. Billy und Dom waren einfach wundervoll und hatten viel Spaß. Ich wollte mich den beiden aber auch nicht weiter aufdrängen, denn dann kann man schnell unangenehm werden.

Wieder kam Jubel von unten, während Sean Astin, seine Frau und sein Bruder eintrafen. Auch mit ihnen sprach ich kurz, mit dem gleichen Ergebnis wie oben bereits beschrieben. Seans Frau ist übrigens wunderbar!

Und dann traf Andy Serkis ein. Was für ein Typ! Und was für eine wundervolle Ehefrau!! Wow!!! Er unterhielt sich mit mir und erkundigte sich ebenfalls nach der RING*CON. Seiner Frau ist es wohl zu verdanken, dass er so ein toller Typ ist. Am Ende der Party stand ich noch einige Zeit mit Andy Serkis und Bruce Hopkins draußen bei den Limousinen und wir schossen noch einige Fotos. Dann umarmten wir uns zum Abschied und versprachen, in Kontakt zu bleiben.

Am Abend trafen außerdem noch Alan Lee, Mark Ordesky und seine Frau, Chris Boyens, Michael Hedges, Hammond Peek und unzählige weitere Gäste ein, die diesen Bericht hier sprengen würde. Ich traf ein paar Mitarbeiten von New Line, von Warner Bros. und auch Wendy Rutherford, mit der wir für die RING*CON2002 eng zusammengearbeitet hatten. Leider hatten einige weitere Stars wegen des Krieges und anderen Gründen abgesagt, aber nächstes Jahr wird das wieder anders sein. Unter den Party-Gästen befanden sich zu 70% Frauen (yippee!!). Das Party-Gelände war in verschiedene Bereiche unterteilt, wie beispielsweise den The One Ring Store, Meduseld (Hauptbühne / Entertainment), The Black Gate (Verlosung / Stille Auktion), Dead Marshes (Entertainment), Mordor, (Raucherraum- ich nannte diesen Raum "die Krebsabteilung"), Rohan (Essen / Getränke), Helm's Deep (Spiele / Internet). Es gab Vorführungen von Emerald Rose, The Singing Gandalf und VIt Sit Tecum. In zwei Räumen standen große RING*CON-artigen Leinwänden und Fernsehbildschirme wo man hinsah. Das gesamte Gelände war riesig und ich hab mich einige Male verirrt. Die Hauptbühne war ungefähr halb so groß wie auf der RING*CON und viele der Promis und Oscar-Gewinner nahmen sich mehrmals Zeit auf die Bühne zu gehen und mit den Fans zu sprechen. Sean Astin führte auf der Bühne ein Telefongespräch mit Peter Jackson in Neuseeland und Craig Parker kam heraus, um zu verkünden, dass er immer noch lebe. Das war fast so gut wie bei der RING*CON (die RING*CON war natürlich besser!!!!)

Natürlich fanden auch in der Umgebung des Gebäudes Anti-Kriegs-Proteste statt und Polizeisirenen waren draußen zu hören, aber das Essen, der Wein und das Bier, der Nachtisch, die Unterhaltung, die Anzüge und Abendkleider und die Menschen (und hatte ich schon das Bier erwähnt?), waren den Eintrittspreis von 75 US-Dollar wert, den normale Besucher wohl zahlen mussten. Genau wie die RING*CON ist dies ein Event, das man beim nächsten Mal nicht verpassen darf. Ich werde auf jeden Fall wieder dabei sein. Natürlich gab es wie bei vielen Events kleinere Probleme und es war etwas voll, aber das hatte ich auch erwartet. Noch immer sehe ich die festlichen Kleider und Anzüge vor mir. Das war wahrlich ein echtes Hollywood-Ereignis, nur eben mit normalen Menschen.

Wenn Ihr noch mehr wissen wollt, dann schreibt mir einfach eine Mail. Normalerweise ist es unmöglich, einen kompletten und persönlichen Bericht zu schreiben. Auch Fotos sagen meistens nicht viel aus und mein Bericht ist nur ein kleines Kapitel in dem großen Roman meiner Erlebnisse vom Wochenende, während der Oscar-Nacht.

Ich hoffe, mein Bericht hat Euch gefallen und wie Ihr seht arbeiten wir ständig hart daran, neue Ehrengäste für die RING*CON2003 zu gewinnen. Bitte habt einfach noch etwas Geduld, die Schauspieler werden uns schon rechtzeitig Bescheid geben, wenn sie wissen, ob sie kommen.

Auf meiner Website www.marcblee.com gibt es in den Rubriken "Los Angeles" und "Hollywood Oscar Party" mehr Fotos von dem Wochenende.RING*CON LIVES! RING*CON RULES! RING*CON LOVES YOU ALL!!!!!

Marc B. Lee

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen