Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Mittelerde in London | Teil 1

; Quelle: HDRF

Am vergangenen Montag wurde im Londoner Sciene Museum in Anwesenheit einiger VIPs und internationaler Journalisten die offizielle Ausstellung zur HERR DER RINGE Verfilmung eröffnet -- ein Paradies für den detailverliebten Fan!

Ich war zusammen mit Avaru (die vielleicht einige von Euch aus dem Forum kennen) der Einladung des Museums nach London gefolgt und so trafen wir pünktlich ein, um vor dem Museum bereits ein paar bekannte Gesichter zu treffen, darunter Leo und Arathorn von TheOneRing.net und Ian Smith vom offiziellen LOTR-Fan-Club.

Gespannt warteten wir zusammen auf die offizielle Eröffnung der Ausstellung, die nach Angaben der Veranstalter bereits mehr Karten verkauft hätte, als irgendeine andere Ausstellung des Museums zuvor. Über 260.000 Besucher werden aus ganz Europa erwartet, es wurden bereits über 20.000 Karten vorbestellt, darunter viele von deutschen Fans.

Nachdem man den großen, obligatorischen Merchandising-Shop des Museums durchquert hat, steht man vor den beiden gigantischen Argonath, den Säulen der Könige, dem Eingang der Ausstellung. Die komplette Ausstellung liegt im halbdunkeln, die Exponate sind atmosphärisch in Szene gesetzt und unheimliche Stimmen und Geräusche dringen aus Lautsprechern, die unsichtbar für die Besucher überall versteckt wurden. Schnell wird klar, hierbei handelt es sich um mehr, als nur eine normale Ausstellung.

Dann kann man sich durch die thematisch sortierten Bereiche begeben.

Für die Presse hatte die Museumsleitung eine verblüffend detailgetreue Statue von Gollum am Eingang aufgestellt, die bis ins kleinste Details von WETA hergestellt wurde. Sogar seine Haare waren echt und der Glanz in seinen Augen verlieh ihm Lebendigkeit.

Aber hier will ich nicht zu viele Worte verlieren .. auf den gedachten Wellen des Anduin geht es hindurch zwischen den Argonath in die Ausstellungsräume. Hunderte von Exponate geben einen guten Eindruck der Detailversessenheit, mit der die Filmemacher den Film umgesetzt haben. Diverse Kostüme von Arwen, Elrond, Frodo, Aragorn, Gimli, Legolas, Galadriel, Saruman, Gandalf, den Nazgûl und anderen werden vor allem Kostümfans in Staunen versetzen, denn es ist unglaublich, mit welcher Liebe diese Kleidungsstücke hergestellt wurde. Ebenso wie bei den Rüstungen der Gondorianer, der Rohirrim, der Orks oder der Elben kann man stundenlang vor einem Kostüm stehenbleiben und immer mehr Details entdecken. Mein persönliches Highlight war die Rüstung von König Théoden, bei der sogar jede Schnalle, jede Eisenschuppe und jeder Knopf verziert sind.

Welche Highlights es sonst noch zu sehen gibt, welches das Lieblingsexponat von WETA-Chef Richard Taylor ist und warum Lurtz-Darsteller Lawrence Makoare noch einmal in die Maske musste berichte ich morgen im zweiten Teil meines Berichts.

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen