Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Extended Edition Specials für Buchfans

; Quelle: herr-der-ringe-film.de

Heute haben die meisten Fans die SPECIAL EXTENDED EDITION zum zweiten Teil DIE ZWEI TÜRME in den Händen gehalten. Da es bereits unzählige Rezensionen der neuen Filmfassung gibt, haben wir die Specials einmal unter die Lupe genommen.

Die erste Zusatz-DVD mit den Specials "J.R.R. Tolkien: Origins of Middle-earth", "From Book to Script", "Gestaltung und Aufbau Mittelerdes" und dem Gollum-Special besticht vor allem in den ersten beiden Kapitel durch Zusatzmaterial, das vor allem für Buchfans interessant ist.

In "J.R.R. Tolkien: Origins of Middle-earth" gehen sowohl Filmemacher, als auch Experten auf Tolkiens Schreibstil und sein erzählerisches Können ein. Sie erklären, warum viele von Tolkiens Kapiteln und Szenen eigentlich ein Horror für jeden Leser sein müssten und warum sie es dennoch nicht sind. Warum J.R.R. Tolkien trotz seiner Brüche in Handlung und Charakteren den Leser gefangenhält. Außerdem gehen die Filmemacher auch auf die verschiedenen Buchtitel ein und erklären, warum sie sich beim Film auf die Türme Orthanc und Barad-dûr beziehen, was Tolkien nicht getan hat.

Im Kapitel "From Book to Script" wirds dann richtig interessant, denn Philippa Boyens und Peter Jackson äußern sich zu den graviersten Änderungen im zweiten Teil. Das ist genau das, worauf Buch-Fans so lange gewartet haben. Sie berichten, dass Arwen ursprünglich bei Helms Klamm dabei war (mit einigen Ausschnitten!!) und warum die Elben bei Helms Klamm eine gute Idee waren. Faramir-Darsteller David Wenham berichtet von seiner anfänglichen Ablehnung der Faramir-Rolle wie Peter Jackson sie sah. Er wollte sie so wie im Buch umsetzen, aber Jackson erklärt verständlich warum das unmöglich ist.

Und Liv Tyler berichtet, wie sie in Tränen ausgebrochen sei, als sie im Internet gelesen hatte, dass die Fans eine kämpfende Arwen hassen würden. Und so seien es auch letzten Endes die Fans gewesen, die diese Änderung verhindert hätten.

Dann folgt ebenfalls nicht minder beeindruckend ein Blick hinter die Kulissen von WETA Workshop und WETA Digital und es wird ausführlich auf alle Designs aus dem zweiten Teil eingegangen.

Bei diesen Design-Specials wird noch viel klarer, wie viel Liebe und Arbeit in jedem Detail des Films steckt. Spätestens wenn die Kostümbildner zeigen, dass sich selbst auf der Innenseite von König Théodens Rüstung Gravuren befinden, die man niemals im Film sehen wird.

Das Fazit zur ersten Zusatz-DVD: Viel besser als alles bei der ersten Special Extended Edition! Sehr lohnenswert!

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen