Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

SPECIAL EXTENDED EDITION Rezension

; Quelle: War of the Ring

Ein amerikanischer Fan wurde von New Line Cinema zu einer Vorführung der Special Extended Edition des zweiten Films eingeladen und schildert auf der Website WarOfTheRing.net was er gesehen hat.

Ein Eindruck beherrscht dabei seine Schilderungen. Die SPECIAL EXTENDED EDITION beinhaltet im Gegensatz zur Kinoversion wieder den Geist der Buchvorlage. Dies entstehe vor allem durch die Tatsache, dass es sich bei den meisten neuen Szenen um einfache Dialoge handelt, die teils originalgetreu aus dem Roman übernommen wurden. Die Interaktion unter den Charakteren sei viel besser ausgebaut, und vor allem blaße Charaktere wie Faramir würden enorm bereichert.

Von den Eindrücken überwältigt beschreibt "Illuvatar" die Änderungen und neuen Szenen. Achtung, die folgenden Schilderungen enthalten viele Überraschungen. Wer sich die Spannung nicht nehmen lassen möchte, sollte hier aufhören zu lesen. So etwas nennt man SPOILER.

* Es gibt einige neue Szenen während der Reise durch die Emyn Muil. Frodo und Sam benutzen das Elbenseil, um sich an einem hohen Felsen abzuseilen. Während der Kletterpartie fällt Sam ein kleines Kästchen aus der Tasche. Unten angekommen erzählt Sam, dass er einige Gewürze aus dem Auenland mitgenommen hatte. Dann ärgert sich Sam, dass er das Seil von Galadriel zurücklassen muss (da es ja noch oben am Felsen befestigt ist). In dem Moment löst sich der Knoten und das Seil fällt zu den Hobbits hinab.

* In einer weiteren Szenen in den Emyn Muil schützen sich Frodo und Sam mit ihren Mänteln vor einem Sturm, als man plötzlich Gollums Hand über ihnen an einem Felsen sieht. Da auch Frodo die Hand sieht, sagt er zu Sam, dass sie nicht alleine sind.

* Nachdem die Hobbits Gollum überwältigt haben und ihn überzeugen konnten, sie zum schwarzen Tor zu führen, sieht man das erste Streitgespräch zwischen Gollum und Sméagol. Gollum versucht Sméagol zu überzeugen nicht zurück nach Mordor zu gehen. Gollum scheint zu gewinnen und läuft davon um Frodo und Sam im Stich zu lassen. Aber Sméagol gewinnt schließlich den inneren Kampf und führt sie.

* Man sieht, wie die Uruks, die Merry und Pippin gefangen halten, auf eine Gruppe Mordor-Orks stoßen. Dann gibt es ein wunderbares Gespräch zwischen den beiden Orkanführern Grischnakh und Ugluk. Während dieser Unterhaltung bittet Pippin die Uruks darum, Merry etwas Wasser zu geben, aber statt des Wassers flössen sie dem verletzten Merry Ork-Grog ein. Aber zum Glück verrät Merry später, dass er seine Erschöpfung nur gespielt hatte und meint, dass es wohl ziemlich gut gewesen sein muss, da sogar Pippin drauf reingefallen ist.

* Als Saruman erfährt, dass es für die Schmiedefeuer nicht genug Holz gibt, befiehlt er die Rodung des Fangorn. Anschließend trifft Saruman auf den Anführer der wilden Dunländer, der ihm mit Blut die Treue schwört.

* Éomer findet den schwer verletzten Théodred auf einem Schlachtfeld am Isen. Außerdem bemerkt er die weiße Hand auf den Helmen der toten Uruk-hai. Er nimmt einen Helm an sich und bringt ihn mit nach Edoras.

* Das Gespräch zwischen Grima und Éomer wurde ausgebaut. Grima zeigt Éomer eine offizielle Verbannungsurkunde, unterzeichnet von König Théoden.

* Uglúk und Grischnakh haben einige zusätzliche Szenen, in denen sie sich über die "elbische Waffe" unterhalten, die die Hobbits angeblich dabei haben sollen. Uglúk erzählt, dass sein Meister die Hobbits unversehrt bekommen möchte, da er diese Waffe begehrt. Merry belauscht das Gespräch und erzählt Pippin, dass die Orks glauben, sie hätten den Ring. In der gleichen Szene fließt auch noch etwas Blut. Ein Ork, der sich an die Hobbits anschleicht, wird von Uglúk geköpft.

* Der nächtliche Angriff der Rohirrim wird viel drastischer dargestellt.

* In den Totensümpfen machen Frodo, Sam und Gollum eine Pause und Sam bietet Gollum etwas Lembas an. Gollum probiert es und würgt es wieder hervor. Verärgert verflucht er Sam. Darüber hinaus gibt es ein eindringliches Gespräch zwischen Frodo und Gollum.

* Während die drei Jäger die Spur der Uruks aufgenommen haben, erzählt Legolas dem Zwerg Gimli, dass die Elben den Bäumen einst das Sprechen beigebracht hätten.

* Gandalfs Wiedererscheinen wurde etwas ausgebaut und Legolas bitte Gandalf um Vergebung, nachdem er ihn mit Saruman verwechselt hat. Daraufhin sagt Gandalf: "Ich bin Saruman ... Saruman, wie er sein sollte."

* Außerdem berichtet Gandalf, dass bald etwas außergewöhnliches geschehen wird. Die Bäume würden erwachen und entdecken, dass sie stark sind.

* Während Baumbart mit den Hobbits durch den Fangorn stapft, singt er das Lied über die Entfrauen. Pippin erkundigt sich daraufhin nach den Frauen und Baumbart erzählt, dass sie verloren gingen. Dann möchte er wissen, ob die beiden Hobbits jemals Entfrauen im Auenland gesehen hätten. Als sie weitergehen singt er Merry und Pippin in den Schlaf.

* Nun folgt eine kleine Reminiszenz an Tom Bombadil. Denn mit den Worten des lustigen Gevatters bettet der sprechende Baum die beiden Hobbits in Quellhall.

* In einem zusätzlichen Gespräch unterhalten sich Gandalf und Aragorn über Sauron. "Er füchtet Dich, Aragorn!"

* Im Fangorn erwacht Merry und entdeckt Pippin neben einer Quelle. Pippin berichtet ihm von einem Traum, über fässerweise Pfeifenkraut. Währenddessen trinkt er aus der Quelle. Die Enttrunk-Szene! Merry entdeckt, dass Pippin gewachsen ist, was in einer humorvollen Szene endet, in der Pippin sogar etwas entisch spricht.

* Nun folgt die zweite Tom-Bombadil-Reminiszenz: Merry und Pippin setzten sich an eine alte Weide, um etwas zu trinken. Plötzlich öffnet sich der Baum und verschlingt die beiden Hobbits. Zum Glück taucht Baumbart auf und rettet die beiden mit dem gleichen Spruch, wie es Bombadil im Roman tut.

* Die "Exorzismus"-Szene mit Saruman wurde leicht erweitert.

* Grimas Verbannungs-Szene auf der Treppe von Meduseld wurde etwas ausgebaut.

* Die komplette Beerdigung von Théodred wird gezeigt. Es gibt einen langen Trauermarsch zu den Hügelgräbern und Éowyn singt ein trauriges Klagelied. Eine sehr emotionale Szene.

* In den Ställen von Edoras beruhigt Aragorn das Pferd von Théodred mit einigen elbischen Worten.

* Im Orthanc berichtet Grima seinem Herrn Saruman, was sich in Edoras ereigent hat und dass Gandalf einen seltsamen Mann an seiner Seite gehabt habe. Saruman: "Gandalf Graurock glaubt also den verlorenen König gefunden zu haben."

* In einer neuen Szene unterhalten sich Théoden und Gamling darüber, dass sie nach Edoras zurückkehren werden.

* Die Gefangennahme von Frodo durch Faramir wurde ausgebaut.

* In einer sehr bewegenden Szene bedauert Théoden gegenüber Aragorn, dass er seinem Sohn kein guter Vater gewesen ist.

* Während der Reise nach Helms Klamm bietet Éowyn Aragorn etwas Suppe an. Angwidert, aber freundlich, würgt er die Masser hinunter. Dann verrät er der erstaunten Éowyn, dass er 87 Jahre alt ist.

* Der Kampf mit den Wargen wird etwas drastischer dargestellt.

* Während der Unterhaltung zwischen Frodo und Faramir, wird in einem Rückblick die Beziehung von Faramir zu seinem Bruder erläutert. Die Szene endet damit, dass Faramir Boromirs geborstenes Horn in der Hand hält

*In weiteren Rückblicken feiern Boromir und faramir den Sieg in Osgiliath. Außerdem wird Denethor eingeführt und man erfährt, dass er Faramir für nutzlos hält.

* Denethor nimmt Boromir zur Seite, um ihm aufzutragen, nach Bruchtal zu reiten. Als Boromir sagt, dass er Gondor nicht verlassen möchte, bietet Faramir an zu Elrond Rat zu reisen. Aber Denethor besteht auf Boromir. Denethor trägt seinem Sohn auf, ihm den Ring mitzubringen.

* Gollums Verhör durch Faramir wurde leicht ausgebaut.

* In Helms Klamm bittet Éowyn Aragorn darum, an seiner Seite kämpfen zu dürfen.

* Der Entthing wurde ausgebaut.

* Die Eröffnungssequenz am Wall und die Schlacht von Helms Klamm ist länger und eindringlicher.

* Die Huorns verlassen den Fangorn und gehen nach Helms Klamm!

* Als Gandalf mit den Rohirrim eintrifft, fliehen die Orks in den Huorn-Wald und werden von den Bäumen zerstampft.

* Es gibt eine neue, witzige Szene zwischen Gimli und Legolas kurz nach der Schlacht.

* Nach der Flutung von Isengart finden Merry und Pippin den Lagerraum, in dem sie zwei Fässer mit Pfeifenkraut finden.

* In Osgiliath führt Faramir die Hobbits und Gollum zu einem Kanal, der zum anderen Ende der Stadt führt. Er droht Gollum, dass er den Hobbits kein Leid zufügen solle.

Die komplette Rezension von "Illuvatar" gibt es bei War of the Ring.net

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen