Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Rezension: THE TROUBLE OF THE RINGS

; Quelle: herr-der-ringe-film.de

Im Sommer 2002 begannen rund um Moskau die Dreharbeiten für den ersten Teil der TROUBLE OF THE RINGS Trilogie, die mit improvisierten Kostümen und nur wenigen Mitteln, aber einem beachtlichen Engagement realisiert wurde. Das Projekt wuchs und wuchs und nun kann man seit dem 10. September THE TROUBLE OF THE RINGS komplett mit allen drei Teilen in der 4-DVD-COLLECTOR'S EDITION erwerben.

Wir haben das ehrgeizige Projekt, sowohl die Filme als auch das Zusatzmaterial, mal etwas genauer unter die Lupe genommen. Aber wie rezensiert man einen von Laien ausschließlich mit Videokameras gedrehten Film, in dem Aragorn in Jeans-Klamotten und ein Balrog in Strapsen auftritt? Diese Parodie kann man eigentlich nicht als Spielfilm besprechen, sondern muss sie in dem Zusammenhang sehen, in dem sie entstanden ist. Diese Filme entstanden durch die Idee vieler Fans, gemeinsam ein Projekt auf die Beine zu stellen. Dabei stand weniger das Ergebnis im Vordergrund, als vielmehr der gemeinsame Weg und das gemeinschaftliche Erlebnis.

Die ersten drei DVDs enthalten die drei Hauptfilme mit den Titeln THE FELLOWSHIP, THE TOWERS und TROUBLE OF THE RINGS RETURNS KING SIZE. Dabei imitieren die Teile nicht nur ihre Pendanten aus Neuseeland, sondern parodieren Jacksons Werk und nehmen auch viel diskutierte Handlungsänderungen aufs Korn. Dass sie dabei ihrerseits Inhalte aus dem HERRN DER RINGE neu interpretieren, bleibt dabei nicht aus. In THE TROUBLE OF THE RINGS reiten Nazgûl und Rohirrim auf Fahrrädern, der Palantîr ist ein Laptop, die Ents sind feierlustige Hippies und Gollum trägt `ne Taucherbrille. Die Dreharbeiten in und rund um Moskau waren gleichzeitig Foren-Treffen des russischen Ringe-Forums von henneth-annun.ru. Was die viele russische Tolkien-Fans aus einem Projekt gemacht haben, das eigentlich am Anfang nicht mehr als eine verrückte Idee war, ist beachtlich. Fast alle Szenen aus der original Filmtrilogie wurden neu interpretiert und in manchen Szenen kamen über 100 Statisten zum Einsatz.

Über die Tatsache, dass es auch viele dramaturgische Längen gibt und die Bildqualität natürlich nicht einer gewöhnlichen Film-DVD entspricht, muss man bei einem solchen Fan-Projekt hinwegsehen. Auffällig ist in diesem Zusammenhang, dass sich die Macher der TROUBLE-Trilogie von mal zu mal steigern. Nicht nur das Drehbuch und die Kamera, sondern auch Dramaturgie und Schnitt werden von Teil zu Teil merklich besser.

Der fast noch größere Aufwand des Projekts steckt in der Post-Production. Alle drei Teile (immerhin fast 4 Stunden) wurden mit selbstkomponierter Musik unterlegt (es gibt beachtliche Gesangsparts), mit CGI-Effekten versehen und komplett im Studio nachvertont (Stimmen und Geräusche). Außerdem wurden alle drei Teile, das komplette Zusatzmaterial und sogar die Audiokommentare deutsch und englisch untertitelt. Wer sich nur ansatzweise auf dem Gebiet des Filmemachens auskennt, oder sich selbst einmal an einem Kurzfilm versucht hat, weiß welcher Herausforderung sich die russischen Fans gestellt haben und dass hier eine beachtliche Leistung erbracht wurde. Die Aufmachung der DVD (Menüs und andere Feature) sind professionell und können sich sogar mit so mancher Kauf-DVD messen.

Die Zusatz-DVD ist vollgestopft mit Bonusmaterial. Da gibt es Eindrücke von der Premiere in Moskau, Berichte des russischen und deutschen Fernsehens, eine interaktive Tour zu den Drehorten und natürlich die Aufnahmen der verpatzten Szenen. Außerdem wird dem Zuschauer ein eindrucksvoller Blick hinter die Kulissen gewährt, denn während der Dreharbeiten wurden die russischen Fans mit allerlei Problemen konfrontiert, angefangen bei schlechtem Wetter bis hin zu ständigen Polizeikontrollen.

FAZIT: Völker hört die Signale -- Das Wissen der meisten Deutschen über Russland ist gering, ebenso wie das allgemeine Interesse. Vorurteile beherrschen die öffentliche Meinung. Aber Russland ist mehr als Perestroika, Wodka oder Tschetschenien-Konflikt. Wer sich THE TROUBLE OF THE RINGS anschaut, wird einen ganz neuen Eindruck junger Russen gewinnen und sicherlich mehr Parallelen zu deutschen Tolkien-Fans entdecken, als viele zunächst vermuten. Für ein konsumverwöhntes, allgemeines Publikum, das einen Mel Brooks Film erwartet, ist TROUBLE OF THE RINGS sicherlich nicht geeignet, doch Tolkien-Fans werden nicht nur die vielen Insider-Witze verstehen und zu schätzen wissen, sondern auch einen interessanten Einblick in eine ganz andere Tolkien-Community bekommen. Ein Projekt, das Anerkennung verdient und vor dem ich den Hut ziehe!

Die deutschen Untertitel enstanden übrigens in Zusammenarbeit mit einigen deutschen Fans aus unserem Forum. Vielleicht ist das der erste Schritt einer langwierigen Freundschaft der deutschen und der russischen Fan-Communities.

DVD-Ausstattung

  • Laufzeit: 75+75+80 Min (Hauptfilme)
  • Bildformat: 4:3 Vollbild
  • Ton: Russisch 2.0 Stereo
  • Untertitel: Englisch und Deutsch (Filme & Bonusmaterial)
  • Farbsystem: PAL

Bonusmaterial auf Film-DVDs

  • Audiokommentare der Macher
  • Behind the Scenes: "How it was"
  • Trailer zu den einzelnen Teilen
  • Ring*Con 2004-Trailer
  • Bei TOTR2 und TOTR3: bilingualer Abspann
  • Musikunterlegte Menüs

Bonusmaterial auf der Bonus-DVD

  • Making of: "The Trouble of the Rings: The Road Goes Ever On..." (ca. 30 Min)
  • "Moscow As Middle-Earth": Interaktiver Atlas von Drehorten
  • "Our Fellowship" - Interview-Featurette
  • "All Of You Are Worthy, All Of You Are Great": Musikvideo über die Komparsen
  • TV Bericht über die Dreharbeiten (Russisches Fernsehen)
  • TV Interview von NBC GIGA
  • TOTR1: Bericht von der Premiere
  • TOTR2: Outtakes - "Theodens Küche", "Krähentränke"
  • TOTR3: Casting Probeaufnahmen
  • Fotogalerie
  • Promogalerie
  • Komplette Credits von allen Teilnehmern

Mehr Infos und Bestellmöglichkeiten gibt es auf der offiziellen deutschen Website des Projekts.

Aus aktuellem Anlaß: Im Rahmen der wohltätigen Auktion der Charity bei Ring*Con2005 wird von der Fellowship Art Group ein exclusives TROUBLE OF THE RINGS-Set im Wert von 40 EUR gestiftet, das so nicht in Europa erhältlich ist. Das Set besteht aus: Der signierten Collector's DVD von THE TROUBLE OF THE RINGS, dem Soundtrack auf 2 CDs (sonst in Deutschland nicht erhältlich), der Karte "Moscow As Middle-Earth" und Postern zur Trilogie eingepackt in einer schönen Stoff-Banderole und mit Wachssiegel.

Außerdem wird auf der Ring*Con2005 am kommenden Samstag der dritte Teil THE TROUBLE OF THE RINGS RETURNS: KING SIZE auf der großen Leinwand vorgeführt.

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen