Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Die Schlacht ums Auenland

; Quelle: Games Workshop

Die meisten Kinozuschauer ahnen gar nicht, was nach der Rückkehr des Hobbits ins Auenland wirklich geschah und viele HERR DER RINGE Fans haben sie in der Filmtrilogie schmerzlich vermisst. Doch nun kann sie beginnen: die Schlacht ums Auenland.

Was nach der Zerstörung des Ring wirklich geschah, war nämlich folgendes: Saruman lebt! Und er hat sich in seinem Zorn auf die Hobbits ins Auenland begeben, und das friedliche Land besetzt. In Frodos Höhle richtet er sein Hauptquartier ein und baut Fabriken, Schmieden und Mühlen. Außerdem belagert er Langgrund, Sarnfurt und Wegscheid. Seine Handlanger sind Menschen, die von den Hobbits nur Strolche genannt werden Auch Grima Schlangenzunge ist natürlich noch an seiner Seite. Seine Diener nennen Saruman nur "Scharrer" (abgeleitet vom orkischen sharkû).

Als Frodo und seine Gefährten am 1. November 1419 (nach Auenland Zeitrechnung) in ihre Heimat zurückkehren, sind viele Hobbithöhlen zerstört und der Bürgermeister von Michelbingen sitzt im Kerker. Die Hobbits haben nur eine Chance, sie müssen sich den Besetzern stellen. Und so kommt es am 3. November bei Wasserau zur entscheidenden Schlacht.

Mehr Fakten zu dieser legendären Schlacht gibt es in der Ardapedia.

Diese Schlacht findet nun nicht auf der Kinoleinwand, sondern auf dem Spielbrett statt. Tabeltop-Hersteller GAMES WORKSHOP bringt am 2. März 2005 die Erweiterung "Die Befreiung des Auenlandes" in den Handel. Das Ergänzungsbuch enthält alle Regeln der neuen Streitkräfte von Gut und Böse. u.a alle wichtigen Hobbit-Helden (Paladin Tuk, Bauer Maggot Lobelia Sackheim-Beutlin, uvm.) sowie den Hobbit Kriegern. Weiterhin Regeln für Scharrers Schurken und Charakterregeln für "Die Wildnis von Eriador" wie z.B Bandobras Tuk, Tom Bombadil, Golfimbul, Grauwarge, uvm.

Schon in der Vergangenheit erfreute GAMES WORKSHOP die Fans mit Szenarien, die in der Filtmrilogie nicht zu sehen waren. Die Buchlizenz machte es möglich Figuren zu den Hügelgräbern oder dem alten Wald zu veröffentlichen. Die Erweiterung zur Befreiung des Auenlandes ist ohne Zweifel ein Höhepunkt dieser Szenarien. Die hier gezeigten Miniaturen (links) sind nur eine kleine Auswahl. Es wird außerdem noch Grenzer, Landbüttel, weitere Hobbits, Wargreiter, Hobbit-Milizen, Maggots Hunde, uvm. geben.

Die Befreiung des Auenlandes kommt am 2. März in die Geschäfte und kann bei den meisten Online-Händlern (z.B. beim Elbenwald) bereits vorbestellt werden.

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen