Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Liv Tyler spricht über Arwen

; Quelle: Tolkien Online

Im amerikanischen Fachmagazin Flaunt sprach Liv Tyler unter anderem auch über ihre Rolle als Arwen Abendstern und verriet einige Zeilen aus ihrem Dialog.

Hier der übersetzte Textausschnitt, der damit beginnt, dass Liv Tyler berichtet, wie sie sich nach so langer Zeit in Neuseeland fühlt:

"Ich glaube, ich hatte mehr Heimweh, als irgend jemand sonst, genau wie es auch die Natur meiner Rolle ist," seufzt Tyler, "Die anderen Darsteller hatten während ihrer Reise immer irgendwie mit einander zu tun, aber mein Charakter nicht." Tyler spielt in dieser epischen Geschichte Arwen, die Geliebte von Aragorn (gespielt von Viggo Mortensen). Zu den anderen Schauspieler gehören unter anderem Elijah Wood, Cate Blanchett oder Ian McKellen. "Ich hatte keinen Schimmer, auf was ich mich da eingelassen hatte," fährt Tyler fort, "Ich dachte, dass ich das schon geregelt kriege. Es ist ja nur ein Jahr meines Lebens. Außerdem gefiel mir der Gedanke für ein Jahr engagiert zu sein."
Tyler darf nicht sehr viel über den Film verraten, aus Angst eine Horde Hobbits könnte sie überfallen (oder auf jeden Fall Regisseur Peter Jackson). Sie sagt, dass der Handlungsfaden ihrer Rolle vor allem aus Tolkiens Briefen und den Anhänge der Trilogie hergeleitet sei. Tyler äußert Ehrfucht davor, wie hingebungsvoll sich Jackson opferte, um jedes Detail aus der Mythologie, die den Roman umgibt, umzusetzen. Beispielsweise mussten einige Darsteller einen neue Sprache lernen, die von ihren elbischen Charakteren gesprochen wird. "Das ist wirklich verblüffend," schwelgt Tyler, "Das ist eine richtige Sprache. Es gibt aber nur wenige Menschen auf der Welt, die diese Sprache sprechen können, beispielsweise ein paar Oxford-Professoren. Die Sprache ist wunderschön, wirklich brilliant." Auf die Frage, ob sie ein paar Zeilen sprechen könne, sprudeln die elbischen Worte nur so aus ihr heraus. Sie spricht sie feinfühlig und flüssig und es hört sich an wie eine freundliche Version von Französisch mit einem neuseeländischen Akzent. Dann übersetzt Tyler die Worte, "Ich habe grade gesagt: Nun mein Herr, der Winter ist noch nicht gekommen, wollt Ihr Eure Leute verlassen, bevor die Zeit gekommen ist? Und dann habe ich gesagt: Ich werde ihn nehmen, denn ich bin der schnellste Reiter."

English Version (Text from Tolkien Online):

The following excerpt is from an article which appeared in Flaunt Magazine. It has two paragraphs in which Liv Tyler spoke about her experience with Lord of the Rings. We now have two lines of dialogue. Why would that last one be in Elven? I would think it should be in English. Well, time will tell. Thanks to Barky for sending it in!

Tyler, admittedly, is maybe a bit giddy lately over her relationship, partly because The Lord of the Rings has kept her away from home so much. "I think I felt more homesick than anybody else, just by nature of how my character is," she sighs. "The rest of the actors are all kind of together on this journey and my character is not." Tyler plays Arwen, the paramour of Aragorn (played by Viggo Mortensen) in the epic story. The rest of the cast includes Elijah Wood, Cate Blanchett, and Ian McKellen. "I had no idea what I was taking on," Tyler continues. "I thought, Oh I can handle it, it's only a year out of my life. Then again, the thought of being employed for a year was really nice."

Tyler can't divulge much about the film for fear of being attacked by an army of hobbits (direcor Peter Jackson, anyway). She does say that her story line diverts from the letter of the book and instead is drawn from the trilogy's appendix. Tyler is in awe over how Jackson poured excruciatingly over every detail of the mythology surrounding the books, to the point they made the actorts learn a new language spoken by its characters-Elvish. "It's an amazing thing, really," she gushes, "It's a legitimate language. There are only a certain amount of people in the world who can speak it, like Oxford professors and what not. It's such a beautiful language too, it's really brilliant." Asked to speak a few lines, Tyler obliges and though the words pouring out sound like gibberish, she speaks them delicately, fluidly, and it sounds like a gentler version of French done with a crisp New Zealand accent. Tyler translates, "I said, 'Now my Lord, winter has not yet come. Would you before your time leave your people?' And the last one I said was, 'I'll take him. I'm the fastest rider.'"


(Thanks to Tolkien-Online!)

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen