Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Vier Fragen an den Herrn der Ringe

; Quelle: HDRF

"Immer etwas besser" ist das Motto des Hauses Schmuck-Uhren-Nöll, und dies gilt vor allem für den Einen Ring. Wir sprachen mit Oliver Nöll, dem Herrn der Ringe, in Deutschland.

Cirdan: Wie werden die Elbenrunen auf den Ring gebracht?

Oliver Nöll: Mit einem Hochleistungslaser, der das Gold oder Silber "wegdampft" nur so kommen wir dem Sinn der Runen nahe, kommen an "Tolkien" ran. Das bedeutet durch "Wärme" (Hitze) machen wir die Runen sichtbar! Fast wie im Schicksalsberg! Wir legen den größten Wert auf absolute Qualität - damit wir keinen der Tolkienfans verärgern, es kommt nur "einzeln" geprüfte Qualität zu Versand! Diese Maschiene gibt es mit diesem handgefertigten Spezialumbau nur in Deutschland!

Cirdan: Wie viele Ringe wird es dieses Jahr insgesamt geben?

Oliver Nöll: Wir rechnen mit maximal 3500 Stück.

Cirdan: Der Verkauf läuft bereits. Wie viele Ringe sind noch übrig?

Oliver Nöll: Nach dem momentanen Stand um die 1000, wenn die Maschine nicht mal 1 Sekunde ausfällt. Und die Werbung ist noch nicht angelaufen, das heisst, wenn nun einige Sender darüber berichten (u.a. RTL) dann fängt der Hype erst an!

Cirdan: Macht der Ring wirklich unsichtbar?

Oliver Nöll: Körperlich leider nicht, aber einige Fans sollen dennoch eine gesteigerte "Herzaktivität" verspürt haben, als Sie den Ring das erste mal "anprobiert" haben! ;-)


Dies ist das Schmuckstück

Wer noch einen der letzten Ringe ergattern möchte, braucht nur auf eines der Banner, oben oder unten auf dieser Seite, zu klicken.

English Version:

Short interview with the German maker of the Ring.


Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen