Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

DIE TRILOGIE GEHT ZU WARNER BROS.

; Quelle: HdR-Filme.de

Nicht Kinowelt, sondern Warner Bros. Film wird DER HERR DER RINGE - DIE GEFÄHRTEN in Deutschland in die Kinos bringen, meldet Blickpunkt:Film.

Wie Richard Fox, International Executive Vice President von Warner, und New-Line-Marketingchef Rolf Mittweg in einer Pressemitteilung bekannt gaben, wird Warner "umgehend" die Auswertung aller New-Line-Filme, die bis Ende 2003 in die US-Kinos kommen, in allen deutschsprachigen Ländern plus Russland und Osteuropa übernehmen. Das Paket umfasst u. a. die gesamte "Herr der Ringe"-Trilogie, sowie "Rush Hour 2", "Austin Powers in Goldmember", "Blade 2", "John Q", "Life as a House" und "I Am Sam". Bis zuletzt war man davon ausgegangen, dass Kinowelt zumindest den ersten Teil von "Herr der Ringe" in die deutschen Kinos bringen würde. Der vorgesehene Starttermin am 19. Dezember sei vom Wechsel des Verleihs nicht gefährdet, bestätigte Warner-Geschäftsführer Willi Geike gegenüber Blickpunkt:Film. Der mit Spannung erwartete Blockbuster wird weltweit day and date veröffentlicht.

Es folgt die offizielle Pressemeldung von Kinowelt:

Kinowelt und New Line beenden Output-Deal


Neu-Regelung gilt auch für ?Der Herr der Ringe?-Trilogie

München, 16.10.2001: Die Kinowelt Medien Gruppe und das US-amerikanische Medienunternehmen New Line International Releasing haben ihren Output-Deal für den deutschsprachigen Raum und Osteuropa beendet. Die künftigen New Line-Filme für 2001 bis 2003 werden von Warner Bros. herausgebracht. Diese Regelung gilt auch für die komplette Trilogie ?Der Herr der Ringe?. New Line International und Warner Bros. sind Tochtergesellschaften der AOL Time Warner.

Am Donnerstag, den 18. Oktober 2001, startet der Kinowelt Filmverleih mit 500 Kopien die Kinowelt-Eigenproduktion ?Das Sams ? Der Film? in den deutschen Kinos. Der Family-Entertainment-Film begeisterte am vergangenen Sonntag sein Premierenpublikum aus Alt und Jung.

English Version

The German distributer Kinowelt is not longer responsible for the German release of the LORD OF THE RINGS TRILOGY. After financial problems of Kinowelt the Germany subsidiary company of AOL TIME WARNER will now publish this movie in Germany, Swizerland and Austria.

The Hollywoodreporter.com reports:

Kinowelt scales back distribution


COLOGNE, Germany -- Kinowelt Filmverleih, the distribution arm of heavily indebted German indie Kinowelt Medien, will be forced to return to its roots as a small art house distributor now that Warner Bros. has taken over distribution of all of New Line's features for Germany from the company, including the December release of "The Lord of the Rings: The Fellowship of the Ring" (HR 10/15). Kinowelt Filmverleih president and managing director Peter Heinzemann told The Hollywood Reporter that the loss of "Rings" would mean the company "will book substantially less revenue" this year. He conceded that the current financial crisis at Kinowelt necessitated the move. "I am disappointed, of course, that we won't be releasing 'Lord of the Rings,' " Heinzemann said. "But the financial reality is such that we need to cut costs, and by not handling 'Rings' we will save around DM10 million ($4.7 million) in P&A." (Scott Roxborough)

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen