Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Gandalfs kleine Filmkritik

Gandalf-Darsteller Sir Ian McKellen hat nun als einer der ersten Zuschauer den gesamten ersten Teil die GEFÄHRTEN in einem privaten Kino in New York gesehen. Seine Eindrücke schildert er auf seiner offiziellen Internetseite.

Er habe DIE GEFÄHRTEN in einer privaten Vorführung mit ca. 40 anderen Gästen in New York gesehen, schreibt McKellen.
Dann erklärt er, dass er in den letzten Monaten auf seiner Website einige Geheimnisse verraten habe, die sich letztendlich nicht alle als richtig herausgestellt hätten. Und er beginnt auch gleich zu korrigieren: Er habe beispielsweise die Eingangssequenze ganz falsch beschrieben. Sie wurde noch einmal geändert und sei nun ein ganz eigener spannender Film, mit Eindrücken von Sauron und der Erschaffung des Einen Rings. Eine weibliche Stimme (er verrät absichtlich nicht welche), führe den Zuschauer in die Handlung ein und es sei so, als ob Peter Jackson eine persönlich bei der Hand nehme. Beim Buch war es so, dass man es nicht weglegen konnte, bevor man es nicht zu Ende gelesen habe, ebenso sei es mit dem Film. Alles auf der Leinwand werde Tolkiens Vorstellungen gerecht und treffe sie genau. Weder die Spezialeffekte, noch die Kostüme oder das Make-Up würden die Aufmerksamkeit auf sich lenken, es füge sich alles perfekt in diese Welt ein, und der eigentliche Star sei die Geschichte selbst. Genau so wie es sein solle!
Nach der Vorstellung hätte er am liebsten sofort die Reaktion des Publikums gesehen, aber seine wahre Bewährung werde der Film erst bestehen, wenn er am 19. Dezember in die Kinos kommt. Und für alle die den Roman noch nicht gelesen haben hat er einen Rat: „Versucht nicht jetzt noch die Romane zulesen – Die Erzählweise des Films ist kristallklar und ihr habt dann immer noch ein Jahr bis DIE ZWEI TÜRME ins Kino kommt um euren Tolkien-Durst mit dem Roman zu stillen.“

[Den gesamten Artikel gibt es hier]


English Version:

Ian McKellen has seen THE FELLWOSHIP OF THE RING. At his official Website he has posted his first impressions:

What to tell you about The Fellowship of the Ring which I have now seen in a private screening room in New York? Certainly a great deal less than you would like, but then the audience of 40 who were invited by Mark Ordesky (Executive Producer/New Line Cinema) were expected to be discreet about the movie’s content. After all it wouldn’t do, would it, to give away any details of the plot of the most-read book of the twentieth century!

[read on at mckellen.com]

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen