Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Die HOBBIT-Gerüchte-Küche brodelt

; Quelle: HDRF

Seit der offiziellen Pressemeldung zum HOBBIT brodelt es gehörig in der Gerüchteküche. Die Medien stürzen sich auf potentielle Regie-Kandidaten, erste Statements machen die Runde und die Fans diskutieren über alle möglichen Details des HERR DER RINGE Prequels.

Entertainment Weekly berichtet, dass aufgrund Peter Jacksons engen Terminplan der Regieposten für ihn nicht in Frage käme. Peter Jackson wolle den Fans nicht noch längere Wartezeiten zumuten als nötig: Momentan ist der Kinostart des ersten Films 2010 angekündigt, der zweite für 2011. Jackons Manager Ken Kamins äußerte sich folgendermaßen zu dem Thema: "Peter Jackson ist voll und ganz mit der Arbeit an seinen aktuellen Projekten IN MEINEM HIMMEL und TIM UND STRUPPI beschäftigt und kann den HOBBIT deshalb nur als Executive Producer betreuen."

Das Fachblatt Variety brachte sofort wieder SPIDERMAN-Regisseur Sam Raimi ins Gespräch, der bereits seit langer Zeit Interesse an dem Regieposten zeige. Entertainment Weekly hingegen sprach mit Regie-Kandidaten Guillermo del Toro (PANS LABYRINTH), der sich offen für das Projekt zeigte: "Wissen sie, ich bin da nicht auf dem neusten Stand. Ich habe ein paar Gerüchte gehört, aber noch nichts offizielles. [DER HOBBIT] ist der einzige Roman von Tolkien, den ich gelesen habe. Ich habe mich auch an den HERRN DER RINGE gewagt, bin aber dran gescheitert. Das war mir einfach zu komplex. Eines Tages kaufte ich mir also den HOBBIT, hab es gelesen und geliebt. Es wäre also eine große Ehre für mich dabei Regie führen zu dürfen. Wissen sie, nach HELLBOY 2 bin ich ja auch arbeitslos.".

HERR DER RINGE Komponist Howard Shore, der Peter Jacksons Filmprojekt KING KONG wegen "künstlerischer Differenzen" verlassen hatte, gab bekannt, dass er bisher nicht in DER HOBBIT involviert wäre. Es sei aber zu so einem frühen Stadium der Filmproduktion nichts ungewöhnliches, dass bisher kein Komponist ausgewählt worden sie.

Die amerikanische Fan-Website TheOneRing.net glaubte zu wissen, dass bereits Locations-Scouts in Neuseeland gesichtet wurden und man sich sogar bereits für einige Drehorte entschieden habe. Dieses Gerücht wurde aber jetzt von offizieller Seite dementiert.

Während auf der offiziellen amerikanischen Website www.lordoftherings.net der HOBBIT angekündigt wird, tut sich auf der deutschen Film-Website bisher nicht viel. Dies kann unter anderem daran liegen, dass für den HOBBIT nicht länger New Line Cinema und Warner für den internationalen Vertrieb zuständig sind, sondern diesmal MGM.



Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen