Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

HOBBIT-Produzenten verlassen New Line

; Quelle: Time Warner

Wie der Medienkonzern Time Warner heute Nacht bekannt gab, werden seine beiden Filmstudios Warner Bros. Entertainment und New Line Cinema verschmelzen. New Line Geschäftsführer und HOBBIT-Produzenten Robert Shaye und Michael Lynne, haben sich der Mitteilung zufolge entschlossen, das Studio zu verlassen. Es war Robert Shaye, der vor etwa 10 Jahren die Produktion von DER HERR DER RINGE erst möglich gemacht hatte.

New Line werde als Warner-Tochter mit eigenständiger Entwicklungs-, Produktions- und Marketing-Abteilung bestehen bleiben, sich dabei aber deutlich stärker als bisher mit dem größeren Studio abstimmen. Das trage, so die Pressemeldung, zur Effizienzerhöhung und Kosteneinsparungen bei.

Insider sehen das Ausscheiden von Robert Shaye und Michael Lynne kritisch. Die beiden hatten die Produktion des HERRN DER RINGE maßgeblich beeinflusst und sollten auch beim HOBBIT als Produzenten dabei sein. Shaye und Lynne sagten, sie wünschten der neu ausgerichteten New Line viel Erfolg. Sie hofften, dass es gelänge, auch künftig Filme zu produzieren, die auf ein weltweites Echo stießen. Selbst wollten sie sich jetzt auf die Auslotung neuer unternehmerischer Perspektiven konzentrieren.

Welche Auswirkungen die Fusion genau auf die Produktion des HOBBITS haben wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar.

(Danke an alle Hinweisgeber!)

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen