Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Alan Lee ist bereit für den HOBBIT

; Quelle: Tolkien Library

Pieter Collier, Webmaster der Website tolkienlibrary.com, hat Illustrator Alan Lee auf der Pariser Buchmesse getroffen. Im Interview spricht der Tolkien-Künstler über die Herausforderungen des Zeichnens, seine Erfahrungen mit Tolkiens Werk, die Unterschiede zwischen der Arbeit für Verlage und Peter Jackson und die kommenden HOBBIT-Filme.

Q: Was ist der größte Unterschied zwischen der Arbeit für den Verlag HarperCollins bzw. die Familie Tolkien und der Arbeit für Peter Jackson?

Lee: [lacht] … naja, der große Unterschied ist, dass man beim Film den Regisseur bei seiner Arbeit unterstützt. Das ist der Hauptpunkt: Man macht es dem Regisseur einfacher seine Vision auf die Leinwand zu bringen. Tatsächlich waren John Howe und ich dabei, weil er [Peter Jackson] unsere Werke mochte und sie dem entsprachen, wie er es darstellen wollte. Die Frage ist nicht, ob ich mich dabei frei entfalten kann oder nicht. Es geht vielmehr darum, die Vision des Regisseurs auf die Leinwand zu bringen. Man fertigt jede Menge Skizzen an und bekommt sein Feedback. Dann ändert man Details, passt es an und irgendwann sagt er: Man, das sieht toll aus. Und dann kann man weitermachen, ohne ihm jedes weitere Detail vorlegen zu müssen. Aber vor allem in der frühen Produktionsphase hatten wir noch tägliche Treffen, bei denen wir ihm unsere Arbeiten vorlegen mussten. Die Arbeit an einem solchen Filmprojekt erfordert eine gute Zusammenarbeit. Man arbeitet ja mit Hunderten anderen Leuten zusammen. Jeden Tag stand eine ganze Reihe von Leuten in meiner Tür und fragten mich nach bestimmten Skizzen. Eine ganze Zeit hatten wir jede Menge zu tun.

Q: Jetzt wurden die HOBBIT-Filme angekündigt. Wirst du da wieder mit an Bord sein? Oder hat die Arbeit vielleicht sogar schon begonnen?

Lee: Bisher wurde ich noch nicht kontaktiert. Aber es ist ziemlich sicher, dass es bald losgeht. Es gibt allerdings immer noch einige offene Fragen ... und noch einen Rechtsstreit. Ich weiss ehrlich gesagt nicht, wann es richtig losgeht und wer Regie führen wird. Aber wenn ich gefragt werde und ich Zeit habe, dann wäre es nett, wieder mit dabei zu sein.

-- das komplette Interview lesen

Außerdem gibt es auf der Website derzeit hier ein sehr interessantes Interview mit Adam Tolkien zu DIE KINDER HÚRINS.

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen