Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Guillermo del Toro bis 2017 ausgebucht

; Quelle: Variety

Während viele Regisseur noch keine Ahnung haben, welches ihr nächstes Projekt sein wird, ist Guillermo del Toro bereits bis 2017 ausgebucht. Der mexikanische Regisseur hat gerade erst einen Deal mit Universal abgeschlossen, der vier Filme beinhaltet, darunter Remakes von FRANKENSTEIN und DR. JEKYLL AND MR. HYDE.

Des weiteren wird der HOBBIT-Regisseur für Universal SLAUGHTERHOUSE-FIVE und den Dan Simmons Roman DROOD verfilmen.

Del Toros Priorität liegt aber natürlich bei DER HOBBIT, den er die nächsten fünf Jahre für MGM und New Line realisieren wird. Der Regisseur schreibt derzeit das Drehbuch gemeinsam mit Peter Jackson, Fran Walsh und Philippa Boyens. Nach Angaben von VARIETY besprechen sich die vier regelmäßig per Video-Konferenz und Del Toro fliegt alle drei Wochen nach Neuseeland.

Die Verfilmung von DROOD wird vermutlich Del Toros erstes Projekt nach dem HOBBIT werden. außerdem wurde Del Toro bereits von Universal mit der Verfilmung des Romans BERGE DES WAHNSINNS von H.P. Lovecraft beauftragt, einem Projekt, an dem Del Toro schon seit vielen Jahren arbeitet.

Aber damit nicht genug: Außerdem soll Del Toro David Moodys apokalyptische Geschichte HATER gemeinsam mit Mark Johnson produzieren und das Drehbuch schreiben für die Gothic-Romanze CRIMSON PEAK, die er dann vermutlich auch produzieren wird.

Da Guillermo del Toro die nächste Zeit ziemlich mit dem HOBBIT beschäftigt sein wird, werden die Vorbereitungen von seinem Manager Gary Ungar übernommen, der bei allen Filmen auch Executive Producer sein wird.

Eigentlich waren all diese Film-Projekte für Universal früher eingeplant, aber dann kam der HOBBIT "Mit dem HOBBIT hat wirklich niemand gerechnet. Der hat mir erstmal einen großen Strich durch die Rechnung gemacht", so Del Toro im Interview. "Die neuen Deals sind eine Erneuerung der Abmachungen mit Universal."

Der mexikanische Regisseur muss sich also keine Sorgen machen, dass ihm in den nächsten Jahren langweilig wird.

-- Den Original-Artikel bei Variety lesen

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen