Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Gerichtsstreit: New Line muss nicht zahlen

; Quelle: Associated Press

Laut einem Gerichtsurteil dürfen die Nachlassverwalter von DER HERR DER RINGE-Autor J. R. R. Tolkien keine Strafschadensersatzansprüche gegen New Line Cinema geltend machen.

Tolkiens Erben klagen gegen New Line, da diese ihrer Meinung nach die Lizenzgebühren für die Filmreihe, die ihrer Ansicht nach weltweit US$ 6 Mrd. eingespielt hat, nicht bezahlt haben. Die Kläger fordern über US$ 150 Mio. an Entschädigungszahlungen die aus Vertragsbruch, Betrug und anderen Ansprüchen entstehen.

Welche Folgen diese Entlastung für New Line auf die anstehende HOBBIT-Verfilmung hat, ist nicht klar, da der Fall noch nicht vollständig abgeschlossen ist. Eine Zusammenfassung zu dem Fall findet ihr hier . Bisher laufen die Vorbereitungen für die Produktion aber weiter wie geplant.

-- AP-Meldung
-- Spiegel-Artikel

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen