Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Weta nimmt Kurs auf Mittelerde

; Quelle: Weta

Für die neuseeländische Effekt-Schmiede Weta hat die Arbeit am HOBBIT bereits begonnen, aber auch davon abgesehen sind die Künstler nicht untätig gewesen. Kürzlich wurde eine ganze Reihe neuer Sammlerprodukte rund um Mittelerde vorgestellt, vom erschwinglichen Elbenschild im Miniformat bis hin zur kostspieligen Bronzestatue. Besonders erwähnenswert in diesem Zusammenhang sind die Skulpturen nach berühmten John Howe Gemälden.

Besonders begehrt sind derzeit die Miniaturschilde. Die Weta Künstler haben exakte Nachbildungen eines Númenorischen Schildes aus dem Prolog von DIE GEFÄHRTEN, eines Ostling-Schildes und des Schildes von Elbenfürst Gil-galad erstellt. Die Schilde bestehen aus Metall und werden mit einer schicken Halterung geliefert. Da so ein Schild unter 30 Euro kostet (zzügl. Paket und Porto) und die Anzahl auf 2.000 Stück limitiert ist, darf damit gerechnet werden, dass sie schneller weggehen als warmes Lembas. Die Vorbestellphase hat gerade begonnen, erscheinen werden die Schilde Ende 2009.

Wer finanziell gut bestückt ist, wird von der lebensgroßen Gollum-Statue im Bronze-Look begeistert sein. Die Statue besteht aus Fiberglas, ist handbemalt und mit einem Faux Bronze Finish versehen. Insgesamt mit Felsen ist die Statue 150 Zentimeter hoch. Beim Kauf wird die Statue speziell für den jeweiligen Käufer angefertigt und natürlich erhält man ein „Certificate of Authenticity“ unterschrieben von Weta-Chef Richard Taylor. Die Gollum-Statue ist auf 200 Stück limitiert. (Ähm, hab ich schon erwähnt, dass ich am 19. Oktober Geburtstag habe ;-) )

Wem das noch zu billig war, der kann sich ja ein handgeschmiedetes Andúril bestellen. Bei dem Schwert nach dem Film-Design von John Howe und geschmiedet von Weta-Schmied Peter Lyon handelt es sich NICHT um eine Deko-Waffe, sondern um ein echtes Schwert! Und hier wird die Bezeichnung „streng limitiert“ ihrem Namen gerecht. Weltweit wird es nur 10 (!) dieser handgeschmiedeten Schwerter geben. Für umgerechnet etwa 4.600 Euro (zzügl. Paket und Porto) erhält man neben dem Schwert eine wunderschöne, gefütterten Holzkiste zur Aufbewahrung, eine DVD auf der die Entstehung des Schwertes zu sehen ist und ein Zertifikat unterschrieben von Richard Taylor und Peter Lyon.

Ebenfalls preislich ins Gewicht fällt die Serie „The Art of John Howe“ bei der berühmte Gemälde von Tolkien-Künstler John Howe als Bronze-Statuen umgesetzt wurden. Den Anfang macht passend zur HOBBIT-Verfilmung eine atemberaubende Statue von Smaug dem Goldenen! Die Figur basiert auf dem Gemälde, dass erstmals auf dem Cover der HOBBIT-Ausgabe von 1991 zu sehen war. Ebenfalls erhältlich ist eine Umsetzung des beeindruckenden John Howe Gemäldes „Éowyn and the Nazgûl“ aus dem Tolkien Kalender 1991.

Unter der Leitung von John Howe wurden die Skulpturen von den Weta-Künstlern Daniel Cockersell, Brigitte Wuest und Eden Small umgesetzt. Für umgerechnet etwa 4.600 Euro erhält man die jeweilige Statue aus Bronze, ein 22-seitiges Buch von John Howe, Richard Taylor und Daniel Cockersell und ein Echtheitszertifikat.

Hinweis: Alle Preise in diesem Artikel sind ungenau und ohne Garantie, die genauen Preise inkl. Gebühren und Versand sind unter wetanz.com einsehbar. Außerdem ist zu beachten, dass zu Lieferungen noch eine Zollgebühr und Steuern hinzukommen können.

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen