Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

MGM denkt an HOBBIT-Verkauf

; Quelle: Hollywood Reporter

Das US-Filmstudio MGM, das zusammen mit New Line Cinema und Warner Bros. den HOBBIT-Film co-finanziert und co-produziert, ist finanziell immer noch schwer angeschlagen. Nun bittet das Studio um eine Verlängerung der Zahlpause an seine Gläubiger – und denkt daran, die HOBBIT-Rechte zu verkaufen.

Nachdem erst im Mai die Gläubiger das schwer angeschlagene Studio übernommen haben ( wir berichteten ), sollte die Konzernführung bis zum 15. Juli 2010 ein neues Finanzkonzept und einen neuen Businessplan vorlegen. Zu dem renovierten Businesskonzept gehört auch, dass die Firma komplett an ein anderes Filmunternehmen verkauft werden könnte. SUMMIT ENTERTAINMENT (TWILIGHT-Reihe) und SPYGLASS ENTERTAINMENT (Star Trek) bekundeten Interesse. Warner Bros. hat sein Gebot bereits zurückgezogen.

Das Studio könnte auch Filmlizenzen verkaufen. Es befinden sich mehrere tausend Filmtitel im Archiv von MGM, darunter das JAMES BOND-Franchise und die HOBBIT-Filme zu 50 % (die anderen 50% gehören New Line Cinema und Warner Bros.). Nun wird darüber spekuliert, ob MGM seinen Teil an Warner Bros. verkauft, sodass Warner Bros./New Line Cinema die alleinigen Produzenten und Finanziers wären. Dies könnte MGM helfen, einen Teil der Schulden abzubauen. Experten nehmen allerdings an, dass MGM so lange wie möglich auf dem HOBBIT sitzen bleiben wird, da dies momentan der lukrativste Filmtitel in der Datenbank ist. Es bliebe aber eine Option.

Es wird angenommen, dass die Konzernführung eine Woche vor Ablauf der Frist eine 6-wöchige Verlängerung beantragt. Bisher ist diese Verlängerung so gut wie sicher, eine Entscheidung ist allerdings noch nicht getroffen.

Außerdem wird weiterhin von Beobachtern betont, dass eine Entscheidung schnell getroffen werden muss, denn der HOBBIT steht in den Startlöchern. Ab Januar 2011 soll gedreht werden.

Wir halten euch auf dem Laufenden.

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen