Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Crew-Mitglied plaudert HOBBIT Geheimnisse aus

; Quelle: Reddit.com

In einem Onlineforum hat sich jetzt ein angeblicher Mitarbeiter der HOBBIT-Produktion zu Wort gemeldet. Unter dem passenden Pseudonym "Shouldnotbedoingthis" ("Ichsolltedasbessernichttun") verrät er Geheimnisse rund um die Produktion.

Über besagten Insider haben wir nur wenig Informationen. Er selbst schreibt, dass er seit Februar letzten Jahres als Crew-Mitglied in die HOBBIT-Produktion involviert sei. Er arbeite aber nicht bei Weta, obwohl er sich des öfteren dort aufhalte. Und er verrät, dass er neuseeländischer Staatsbürger sei, aus dem Ort Porirua in der Nähe von Wellington stamme und derzeit in der Nähe des abgebrannten Miniatur-Studios wohne. Zum Film sei er nach Abschluss der Filmschule über Kontakte gekommen, sein erstes Projekt sei KING KONG gewesen.

All die Aussagen des Crew-Mitglieds sind mit größter Vorsicht zu genießen, da seine Identität bisher nicht geklärt ist und es sich natürlich auch um einen Betrüger handeln könnte. Dennoch legt die Person ein fundiertes Wissen an den Tag und die Beschreibungen klingen plausibel. Auf jeden Fall muss es sich um jemanden handeln, der sich intensiv mit der Produktion auseinander gesetzt hat. Sollten die folgenden Aussagen wahr sein, dann handelt es sich auf jeden Fall um MASSIVE SPOILER!

  • Viele Szenen aus dem Roman seien stark ausgebaut worden, vor allem zu Beginn der Handlung und im Nachtwald.
  • Die Keller-Szene bei den Waldelben sei gestrichen und durch eine Action-Sequenz ersetzt worden, die aber weitestgehend im Sinne von Tolkien sei.
  • Das Drehbuch sei etwas verspielter als das des HERRN DER RINGE.
  • Um die Gruppendynamik unter den Zwergen zu verbessern, habe man auch Comedians für Zwergenrollen vorsprechen lassen.
  • Die Rätsel-Szene zwischen Bilbo und Gollum halte sich sehr genau an die Buch-Vorlage.
  • Es sei eine weiblicher Elben-Charakter ins Drehbuch geschrieben worden, damit mehr Frauen vertreten seien.
  • Gollum spiele eine weitaus größere Rolle als im Roman, seine Passagen seien teilweise aus dem vormals geplanten "Brückenfilm" entnommen.
  • Bei dem Brand im Portsmouth Miniatures Studio seien keine wichtigen HOBBIT-Modelle zerstört worden.
  • Die beiden Filme werden auf jeden Fall in 3D gedreht.
  • Man werde viele Designs von Del Toro übernehmen.
  • Die Orks aus dem Nebelgebirge würden sich extrem von den Orks und Goblins in der HERR DER RINGE unterscheiden.
  • Die Elben seien weniger abgehoben als im HERRN DER RINGE.
  • Die Zwerge seien ähnlich wie in der Trilogie.
  • Es sei in Erwägung gezogen worden Bilbo ähnlich wie bei BENJAMIN BUTTON durch Motion-Capture-Verfahren am Computer zu erschaffen mit dem jungen Gesicht von Ian Holm. Man habe sich dann aber doch dagegen entschieden.
  • Smaug werde von einem Schauspieler gesprochen, der auch in DER HERR DER RINGE bereits zu hören war, zwei Mal!!
  • Die Designs vom Nachtwald seien sehr verspielt und fantastisch, mit verdrehten, entstellen Bäumen, nicht so realistisch wie die Wälder in DER HERR DER RINGE.
  • Ein Charakter im HOBBIT wird vermeintlich sterben und sich dann doch als lebendig entpuppen.
  • Peter Jackson habe Probleme mit Del Toros Version von Seestadt gehabt, es könne also sein, dass die Stadt am Langen See noch einmal neu entworfen würde.
  • Die drei Trolle würden exakt wie in DER HERR DER RINGE aussehen.
  • Martin Freeman werde tatsächlich Bilbo Beutlin spielen, wenn es zeitlich klappe.
  • Die Besetzung von Beorn sei für die Fans einer "gewissen Serie" eine Überraschung.
  • Viele der Requisiten und Kostüme aus DER HERR DER RINGE kämen auch im HOBBIT wieder zum Einsatz, beispielsweise die Ringe.
  • Ian McKellen spiele natürlich Gandalf. Gollum werde selbstverständilch wieder von Andy Serkis verkörpert.
  • US-Kinostart für den ersten Teil sei der 19. Dezember 2012, der zweite Teil starte dann am 18. Dezember 2013.

Außerdem berichtet "Shouldnotbedoingthis" von den Entwicklungen der letzten Monate, den Auswirkungen von Guillermo del Toros Ausscheiden und deutet an, dass die Arbeit für Weta nicht immer ein Zuckerschlecken ist.

Über die Aussagen spekulieren könnt Ihr gemeinsam mit anderen hier bei uns im Forum.

(Danke an TheHutt für den Hinweis!)

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen