Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Spyglass rettet MGM

; Quelle: AP

Jetzt ist es offiziell: Wie die angeschlagene HOBBIT-Produktionsfirma Metro-Goldwyn-Mayer Inc. (MGM) heute bekannt gab, haben die beiden Spyglass-Gründer Gary Barber und Roger Birnbaum die Geschäftsführung übernommen. Dies ist aber nur der erste Schritt eines komplizierten Rettungsplans.

Mit der neuen Chef-Etage soll MGM als nächstes kontrolliert in die Planinsolvenz geführt werden, um den Schuldenberg in Höhe von mittlerweile über 4 Milliarden Dollar Schulden abzubauen. Eine Planinsolvenz ist ein Verfahren, bei dem ein Unternehmen, das in der Substanz überlebensfähig ist, zwar in die Insolvenz geht, aber nicht zerschlagen, sondern anhand eines ausgefeilten Plans wieder saniert wird.

Und dieser Plan sieht bei MGM wie folgt aus: Gary Barber und Roger Birnbaum werden vier Prozent der Anteile von MGM erwerben, der Rest der Anteile geht an die Gläubiger, die im Gegenzug zugestimmt haben MGM die Schulden zu erlassen. Diese über 90% Anteile sollen dadurch aufgewertet werden, dass die Spyglass-Gründer einen Teil ihres Filmarchivs, unter anderem die Filme SEABISCUIT und THE SIXTH SENSE, in das MGM-Archiv übertragen. Experten gehen davon aus, dass MGM nach der Restrukturierung mit Spyglass fusionieren wird.

Spyglass Entertainment wurde 1998 mit der Hilfe von Leo Kirch, Silvio Berlusconi und dem Disney-Konzern gegründet. Heute gehört es dem Finanzinvestor Cerberus. Zuletzt hatte Spyglass mit Filmen wie WANTED oder STAR TREK Erfolg gefeiert.

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen