Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Peter Jackson und Philippa Boyens sprechen Klartext!

; Quelle: TVNZ

Nach den Vorwürfen der Gewerkschaftsvorsitzenden Helen Kelly, es sei von langer Hand geplant gewesen mit der HOBBIT-Produktion das Land zu verlassen, hat Peter Jackson ein Fernsehteam zum Interview in ein brandneues HOBBIT-Studio geladen.

Die Vorwürfe sind absoluter Müll. Wir haben hier doch schon Sets gebaut. Hinter uns sieht man Gollums Höhle, verdammt noch mal!

Nie zuvor hat man Peter Jackson, der sonst eher als medienscheu gilt, so wütend erlebt. Im Interview gesteht er, dass er manchmal seine Probleme mit Schauspielern hat, da einige sehr egozentrisch seien. Andererseits schätze er natürlich den großen Einsatz und das Engagement, dass viele Schauspieler einbringen. Seine Vorwürfe seien eher an die Vorsitzenden der Gewerkschaften gerichtet, die eigentlich ihre Mitglieder unterstützen sollte und ihnen nicht die Jobs wegnehmen.

Helen Kelly hat keine Ahnung, sie soll nach Hause gehen!

Er sei auch nur ein Mensch und natürlich hätten ihn einige der Vorwürfe schwer verletzt, aber er habe sich auch sehr über die Unterstützung gefreut, die er von anderer Seite bekommen hat.

Die Lage sei äußerst kritisch und Neuseeland habe den HOBBIT bereits so gut wie verloren. Am kommenden Montag werden Mitarbeiter von Warner Bros. mit Jackson besprechen wie es weiter geht. Dies sei die allerletzte Chance, sie zu überzeugen, dass Neuseeland das richtige Filmland sei.

Diskutiert hier in unserem Forum mit anderen Fans über die aktuelle HOBBIT-Situation.

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen