Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Freeman: Ich bin bereit für Bilbo

; Quelle: Elpais

Martin Freeman hat sich jetzt erstmals zu seiner Rolle als Bilbo Beutlin im HOBBIT geäußert und erklärt, wie sich die Dreharbeiten doch noch in seinen Terminplan quetschen ließen.

"Ich kenne meinen Terminplan", so Freeman. "Los geht's für mich im Januar. Im Sommer gibt's dann eine Pause, in der ich die zweite Staffel von Sherlock drehen, die BBC-Serie in der ich Watson spiele, dann geht's im September zurück nach Neuseeland, so dass die Dreharbeiten bis Ende des Jahres [2011] beendet werden können."

Weiter berichtet der Brite, dass ihn seine Frau und seine zwei Kinder nach Neuseeland begleiten werden. Fasziniert sei er von der familiären Atmosphäre der Film-Crew in Neuseeland, obwohl es sich um ein Mega-Film-Projekt handelt. "Das ist kein Widerspruch. Peter schreibt halt einfach die Drehbücher zusammen mit seiner Frau Fran und Philippa Boyens, und Carolynne Cunninham unterstützt ihn dabei. Sie gehen an solche Projekte wie eine große Familie. Und es scheint fast so, als ob sie dieses Vertrauen auch immer ihren Projekten einhauchen."

Seine Rollen suche er nicht nach Erfolg oder Gage, sondern immer nur nach dem Drehbuch aus. "Bei jedem Auftrag ist mit die Aufrichtigkeit wichtig, es ging mir nie darum, dass ich mir einen größeren Pool anschaffen kann [...] Das ist das Allerwichtigste für mich. [...] Auch wenn es noch kein endgültiges Drehbuch für den HOBBIT gibt. Deswegen kann Peter auch noch nicht erklären, wie Bilbo sein wird. Aber davon abgesehen vertraue ich ihm voll und ganz. Er wird natürlich viel jünger sein, als der Bilbo, den Ian Holm in DER HERR DER RINGE gespielt hat. Ich freue mich, dass nach all den passiven Charakteren, die ich gespielt habe und die immer nur reagiert haben, Bilbo ein aktiver Charakter ist, der sein eigenes Abenteuer schafft."

Den Roman DER HOBBIT hatte er übrigens vorher noch nicht gelesen, gibt er zu: "Ich war bisher kein Tolkien-Fan, aber jetzt bin ich einer."

Er verriet außerdem, dass er vor einigen Wochen für Make-Up-Tests in Neuseeland war "Da habe ich auch Bilbos haarige Füße das erste Mal anprobiert und die Ohren, obwohl meine eigentlich schon groß genug sind, und die Haare. Außerdem haben sie Abgüsse von all diesen Körperteilen gemacht, da ich für viele Monate diese Maskenteile tragen werde. Wie das aussieht? Sehr anders! Aber ich bin bereit für Bilbo!"

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen