Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Rassismus-Vorwürfe gegen HOBBIT-Casting

; Quelle: NZ Press

Nach Berichten einer neuseeländischen Tageszeitung hat eine britisch-pakistanische Frau Rassismus-Vorwürfe gegen einen HOBBIT-Casting-Agenten erhoben, als sie wegen zu dunkler Hautfarbe abgelehnt worden sei. In den Medien hat sich die Geschichte hochgeschaukelt, bis der Agent schließlich entlassen wurde. Jetzt meldete sich die Frau zu Wort: War doch alles nur ein Scherz.

Naz Humphreys ist 150 cm groß und hatte sich beim HOBBIT-Statisten-Casting in Hamilton, Neuseeland für eine Statistenrolle im HOBBIT beworben. Als sie nach über drei Stunden in der Schlange endlich an der Reihe war, habe man ihr mitgeteilt, dass sie eine zu dunkle Hautfarbe habe. Tatsächlich war bereits in der Zeitungsanzeige für das Casting zu lesen, dass hellhäutige Frauen gesucht würden und auch in einem Video ist zu sehen, wie ein Casting-Agent noch einmal betont, dass man eine helle Hautfarbe haben müsse. Naz Humphreys hatte nach dem Casting eine Facebook-Gruppe gegründet mit dem Titel "Hire Hobbits of all colours! Say No to Hobbit racism!"

Weltweit griffen die Medien diese Geschichte aus der Dominion Post auf, die sich bald verselbständigte. Ein Sprecher von Peter Jacksons Produktionsfirma "Three Foot Seven" sagte gegenüber der Presse, dass der Casting-Agent nie die Anweisung erhalten habe, Kandidaten aufgrund ihrer Hautfarbe auszusortieren: "Solche Instruktionen gab es nicht. Der fragliche Mitarbeiter hat eigenständig gehandelt und wir haben ein solches Verhalten weder angewiesen noch gebilligt. Wir nehmen die Sache sehr ernst." Kurz darauf wurde die entsprechende Person bei der Casting-Firma gefeuert, wie die Dominion Post am nächsten Tag berichtete.

Heute meldete dich im NZ Herald Naz Humphreys selbst zu Wort: Sie sei völlig überrascht und überrumpelt von dem ganzen Medienrummel gewesen. Eigentlich sei die Gründung der Facebook-Gruppe nur ein harmloser Scherz unter Freunden gewesen und nie für die Öffentlichkeit gedacht. "Ein Journalist hatte sich über die Gruppe gemeldet und mich dann angerufen. Während unseres Gesprächs hatte ich ihn darum gebeten, die Geschichte nicht zu veröffentlichen. Aber das hat er ignoriert."

Naz Humphreys betonte, dass sie ein großer Fan der HERR DER RINGE Trilogie sei und dass sie mit ihrem Ehemann das Ritual pflege jedes Jahr an Weihnachten die komplette Trilogie zu schauen. Die Sozialpolitik-Wissenschaftlerin erklärt weiter, dass sie nur aus Spaß an dem Casting teilgenommen habe und bloß ein bisschen enttäuscht war, als sie abgelehnt wurde. "Ich verstehe, dass im Film- und Theatergeschäft Rollen nur mit Darsteller besetzt werden, die den Anforderungen entsprechen. Und das ist auch ihr gutes Recht, das unterstütze ich."

Die Facebook-Gruppe hat sie übrigens mittlerweile wieder gelöscht.

Diskutiert hier im Forum mit anderen Usern über diesen Fall.

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen