Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Offiziell: Ian McKellen ist Gandalf

; Quelle: McKellen.com

Es ist offiziell: Sir Ian McKellen hat nach langen Verhandlungen endlich den Vertrag als Gandalf im HOBBIT-Zweiteiler unterschrieben. Dabei ging es ihm niemals ums Geld, wie er in einem langen offenen Brief auf seiner Website mitteilt.

Offizieller Drehstart ist der 14. Februar 2011, für McKellen beginnen die Dreharbeiten am 21. Februar. Auf seiner offiziellen Website schreib McKellen, dass er einige Zeit mit der Entscheidung gehadert hatte, als Gandalf zurückzukehren:

Ich bin 71 und noch topfit, doch wer weiß, welcher Unfall hinter der nächsten Ecke lauert. Seit einem Jahr oder so plane ich nun meine professionelle Beteiligung im HOBBIT. Als ich Anfang 2010 mit meiner WARTEN AUF GODOT Tour in Neuseeland war, dachte ich eigentlich, dass wir kurze Zeit später mit den Dreharbeiten beginnen würden und dass ich dort bleiben würde. Dann gab es weitere Verzögerungen. Aber ich habe mich in Wellington mit Guillermo del Toro getroffen und das Drehbuch vom ersten Teil gelesen, das von dem Drehbuch-Team der Trilogie verfasst worden ist . Und es bleibt im Stil, dem Spaß und der Romantik der Trilogie treu. Als Peter Jackson, der ja auch produziert, auf den Regiestuhl zurückgekehrt ist, hat er mich immer über alle Entwicklungen auf dem Laufenden gehalten. Mir wurde ein zweites Drehbuch geschickt, natürlich unter der Annahme, dass ich Niemandem darüber erzählen würde. Nach dem Tohuwabohu mit den Gewerkschaften und den Gerüchten, dass der HOBBIT nicht in Neuseeland gedreht würde, wurden dann endlich die wichtigen Besetzungen bekannt gegeben, und der Drehstart Februar 2011. Martin Freeman ist als Bilbo perfekt. Während mein Agent weiter mit Warner Brothers verhandelte, fragte ich mich, ob ich wirklich von ganzem Herzen noch einmal Gandalf spielen will, mehr als ein neues Theaterstück zum Beispiel oder eine Fortsetzung, denn man muss zugeben, dass Fortsetzungen meistens keinen Preis für ihre Originalität verdienen. Aber könnte ich Gandalf einfach so gehen lassen? Würde sich jemand anders so gut um ihn kümmern wie ich? Andererseits interessiert es heute auch niemanden mehr, dass Michael Gambon nicht der erste Dumbledore war. Bei den Verhandlungen ging es nicht um Geld, sondern um den Zeitplan. Als Gandalf habe ich 18 Monate Dreharbeiten vor mir, aber ich brauche auch einplanbare Pausen, um an meinen anderen Projekten arbeiten zu können. Ich hatte Bedenken, dass ich Mittelerde nicht so leicht verlassen könnte. Jetzt freue ich mich aber endlich sagen zu können, dass die Dreharbeiten für mich am 21. Februar 2011 in Wellington beginnen.
--Ian McKellen, London, January 2011

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen