Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Gemischte Gefühle: DIE ZWEI TÜRME bei RTL (Update)

; Quelle: Quotenmeter

Am Ostersonntag zeigte RTL den zweiten Teil der HERR DER RINGE-Trilogie: DIE ZWEI TÜRME. Diesmal hatte der Kölner Sender viele Fehler der Ausstrahlung von DIE GEFÄHRTEN (letzte Ostern) im Vorfeld vermieden - aber nicht alle.

Am Ostersonntag zeigte der größte deutsche Privatsender den zweiten Teil der HERR DER RINGE-Trilogie. Auch wenn es vorher lange Zeit hieß, der öffentlich-rechtliche Sender ZDF hätte sich die Rechte an Teilen zwei und drei gesichert, so war es RTL, der die Konkurrenz doch noch auszustechen wußte, um den Blockbuster von Peter Jackson 3,5 Jahre nach der Kinopremiere auszustrahlen.

Zur Präsentation der Kinofassung bei RTL kann man mit gemischten Gefühlen etwas sagen. Anscheinend hat RTL den Film trotz der 12er Freigabe für die 20:15 Uhr Ausstrahlung in den Gewaltszenen eigenhändig gekürzt. Nur die Nachtwiederholung blieb von den Zensuren unbehelligt. Der Ton hingegen entsprach der DVD- und der Kinoversion, was die Tonhöhe angeht - beim ersten Teil ein Jahr zuvor hatte RTL noch die unkorrigierte Tonspur verwendet, die durch den PAL-Speedup fast einen halben Ton über dem lag, was im Kino und auf DVD zu hören war. Auch die Werbung wurde an richtigen Stellen gesetzt, wo es die Spannungsmomente des Plots geboten hätten. Allerdings wurde der Film ganze fünf Mal unterbrochen - etwas zu viel selbst für einen 3-Stunden-Film. Die RTL-Fassung hatte der deutschen DVD gegenüber sogar einen Vorzug: die Einblendungen waren auf Deutsch, und die Untertitel für elbische Sprache sahen schön stilvoll aus - nicht wie die klobigen Untertitel der deutschen DVD.

Allerdings hatte die Ausstrahlung auch ein Manko: das Bildformat der RTL-Ausstrahlung war mal wieder eine Art "Pseudo-Widescreen", der zwar schwarze Balken hatte, aber dünner, als bei der DVD-Version. Dadurch gingen erhebliche Anteile des Bildes an den Seiten verloren, wie man auf den folgenden Bildern sehen kann.

Bei den Zuschauern kam der Film im Free-TV übrigens weniger gut an. Lag schon der erste Film mit 5,93 Mio. Zuschauer und 21,1% Marktanteil hinter den Erwartungen von RTL, so hat der zweite Teil jetzt nochmal kräftig Zuschauer verloren, und hatte bloß 4,63 Mio. Zuschauer (16,9%). Allerdings war der Zuschauerschwund in der relevanten Zielgruppe (der 14-49-Jährigen) nicht so drastisch: dort lagen die Marktanteile bei 30,8% (erster Film) sowie 27,3 (zweiter Film).

Bei den enormen Verkaufszahlen der HERR DER RINGE DVDs kann man sich zu Recht fragen, wieso sich überhaupt jemand den Film im Free-TV anschauen würde, wo er schon die DVD hat. Vermutlich hatten viele Zuschauer den gleichen Gedanken.

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen