Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Peter Jackson verliert Drehgenehmigung fürs Auenland

; Quelle: Dominion Post

Erst vorgestern hatten wir berichtet, dass sich die Dreharbeiten am Auenland-Set bei Matamata auf Ende des Jahres verschoben wurden. Wie jetzt bekannt wurde, hat Peter Jackson dadurch auch seine Drehgenehmigung für diese Location verloren.

In Dokumenten der Stadtverwaltung, die nach dem Gesetz über die Auskunftspflicht öffentlicher Einrichtungen für jedermann einsehbar sind, ist nachzulesen, dass eine Drehgenehmigung der Gemeinde Matamata-Piako nur für Februar und März dieses Jahres erteilt wurde. Die Bewilligung gilt für drei Wochen Dreharbeiten mit maximal 450 Mitarbeitern.

MIchelle Hawthorne vom Matamata-Piako Stadtrat bestätigte nun, dass die Drehgenehmigung für das Auenland-Set Ende März ausläuft.

"Wenn 3 Foot 7 nach dem März dort filmen möchte, müssen sie erneut einen Antrag bei der Stadt stellen, was sie bisher nicht getan haben. Das ist denen aber auch bekannt."

Unter anderem müsste für den Dreh auch ein Verkehrsleitungsplan eingereicht werden, der sowieso noch nicht von der Stadt genehmigt worden war. Sollte Peter Jackson planen Ende des Jahres dort zu drehen, müsste er einen komplett neuen Antrag stellen. Eine Sprecherin von 3 Foot 7 kündigte bereits an, dass man diesen Antrag auf jeden Fall einreichen werde.

Aus dem Dokument geht außerdem hervor, dass der Bau der Hobbithöhlen, die Errichtung des Baums über Beutelsend und der Bau des Gasthauses zum Grünen Drachen und der Mühle insgesamt 1,4 Millionen NZ-Dollar gekostet haben, also umgerechnet etwa 750.000 Euro. Außerdem steht in den Unterlagen, dass dieses Set so gebaut wurde, dass es mindestens 50 Jahre erhalten bleiben kann, damit es nach den Dreharbeiten als Touristenattraktion genutzt werden kann.

Verwendung der Fotos mit freundlicher Genehmigung von Dave Glenister. Weitere Fotos dieser Serie gibt es hier bei Flickr.

Sponsor
Anzeige

Die nächsten Termine

Zu den Terminen